Vegetarisch
Backen
Fingerfood
Gluten
Lactose
Party
Schnell
Snack
Vorspeise
einfach
raffiniert oder preiswert
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat - Feta - Muffins

herzahft und pikant, gelingt leicht

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 45 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.03.2009 213 kcal



Zutaten

für
150 g Spinat, TK (fein gehackt)
200 g Feta-Käse
250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Salz
2 Ei(er)
80 ml Olivenöl
300 g Buttermilch
etwas Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
213
Eiweiß
7,20 g
Fett
12,89 g
Kohlenhydr.
16,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Spinat auftauen lassen. Den Feta in kleine Stücke schneiden. Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.

Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen. Die Eier mit Öl, Buttermilch und Spinat verquirlen und die Mehlmischung zügig unterrühren. Zum Schluss die Fetawürfel unterheben.

Den fertigen Teig in die Vertiefungen der Muffinform geben und 15-20 Minuten backen. Im Blech ca. 5 Minuten ruhen lassen und danach warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mause1991

Huhu! Die einzigste Veränderung die ich hier vornahm, war das Sonnenblumenöl statt Olivenöl. Muskatnuss kam noch dazu. Die sind sehr lecker geworden, bringe die naher für meine Mädels mit, die kennen nämlich nur süße Gebäcke. Für diejenigen, die ein Problem mit dem raus holen der Muffins haben bezw wo alles am Papier kleben bleibt: nimmt Silikonförmchen. Funktioniert einwandfrei. Vielen Dank für das Rezept.

11.04.2018 11:05
Antworten
tripilu

Kann ich die kalt servieren, auf einem Silvewterbuffet?

28.12.2017 21:14
Antworten
Schattenbinder

Diese Muffins (mit und ohne Spinat) sind der Hit auf jeder Feier. Meine Freunde und Kollegen wollen eigentlich kaum noch etwas anderes von mir gebacken bekommen.

02.12.2017 14:04
Antworten
Pitiplatch

Habe sie zum Kaffee gemacht, manche mögen ja auch was herzhaftes. Kamen super an.

22.10.2017 14:01
Antworten
Tomatensträuchle

Die Muffins sind gut gelungen und auch angekommen bei meinem Sohn (1,5 Jahre). Ich habe statt Spinat geraspelte Zucchini und Frühlingszwiebeln genommen, war auch sehr lecker. Die Konsistenz war toll, die Muffins schön fluffig. Einzig das Kleben an den Förmchen war auch bei uns etwas problematisch.

10.06.2017 09:07
Antworten
plumbum

Hallo, habe sie heute probiert und habe ebenfalls etwas Knobi hinzugefügt, ohne Papierförmchen in einer normalen Muffinsform gebacken. Haben sich nach kurzer Zeit super gelöst. Warm schmecken sie Top. Anzahlmäßig bekam ich 22 Stück raus. Habe die Formen zu 3/4 gefüllt. LG plumbum

17.05.2009 16:45
Antworten
fischerin49

Hallo! Habe vorhin auch die Muffins gebacken, als Spinat hatte ich TK-Blattspinat, den ich gut ausgedrückt habe. Ansonsten genau wie im Rezept beschrieben verfahren plus ein wenig Knobi an den Teig. Es schmeckt, allerdings ein wenig "mehlig"- weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll. Und ich mußte auch die Papierförmchen verwenden- geht wie bei Pampela auch nicht gut von den Muffins ab. In welcher Form backst du die Muffins, Twinkle? LG fischerin

13.05.2009 14:56
Antworten
Twinkle86

Super !!!! Freut mich, wenn es euch geschmeckt hat. Ist halt mal was anderes... Ich hatte sie als Zugabe zu einem Bufett... liebe grüße twinkle

12.03.2009 19:05
Antworten
pampela

Hallo, ich habe die Muffins heute gebacken, sie sind sehr lecker, hatte eine Suppe dazu, allerdings hatte ich den Teig in Papierförmchen, und die im Blech und leider ging das Papier nach dem BAcken sehr schlecht ab, aber geschmeckt haben sie super gut... Gruß Ela

11.03.2009 19:15
Antworten
Flippi3

HALLO Hm, oh ja das klingt lecker....wird wohl demnächst mal ausprobiert werden müssen! ;o) Frage mich nur, was man so dazu essen könnte? Oder ist das eher für ein Brunsch/Bufett (wie schreibt man das denn nun BÜFFE`?!) gedacht? LG FLIPPI

07.03.2009 21:53
Antworten