Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Braten
Herbst
Resteverwertung
Pilze
Camping
Studentenküche
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gemüsepfanne

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.03.2009 577 kcal



Zutaten

für
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot
400 g Champignons, braun
1 Stange/n Lauch
1 Becher Frischkäse, (Bärlauchfrischkäse)
1 Becher Sahne zum Kochen
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
577
Eiweiß
23,99 g
Fett
47,59 g
Kohlenhydr.
13,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Gemüse und die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend in etwas Öl kurz braten, es soll gar, aber noch bissfest sein. Den Bärlauchfrischkäse und die Sahne dazu geben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Nudeln, Gnocchi oder Schupfnudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bianca-Ke

Ich mache uns immer noch Reis mit rein. Einfach super lecker

01.07.2017 11:28
Antworten
starkoch811

Hallo, das ist eine sehr sehr leckere Gemüsepfanne!. Ein guter Einstieg in meine Vegetarische Woche. ;)

17.11.2015 14:15
Antworten
little_mum

Hallo, ich habe die Gemüsepfanne zum Abendessen gemacht - schnell und sehr lecker, klasse! Liebe Grüße, Ulli

29.08.2014 19:38
Antworten
lydia123

Hallo, Bei uns gab es die Gemüsepfanne zu Mittag, und ich muss sagen, dieses Rezept ist nicht nur einfach zuzubereiten, es ist auch noch soo lecker! Gruß, Lydia123

07.05.2014 19:44
Antworten
Marius25

Ein tolles vegetarisches Rezept, sehr lecker. Ich hab es einmal mit Reis und einmal mit Nudeln gegessen. Den Reis habe ich gekocht und anschließend mit untergerührt, der Reis zieht allerdings Feuchtigkeit ein, sodass das ganze etwas "pampig" wird. Lässt sich aber schnell und einfach mit Wasser beheben.

24.06.2013 20:42
Antworten
nicoleh97

Leider macht das Rezept echt süchtig. Saulecker. Beim ersten mal habe ich noch Hähnchenbrust mit reingeschnitten. Auch sehr lecker. Heute habe ich es nach Rezept gemacht mal schauen wie´s schmeckt. Wie essen es immer mit Reis.

21.06.2012 12:06
Antworten