Hauptspeise
Backen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Snack
Pizza
Resteverwertung
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Pfannenpizza

ganz ohne Hefe

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.03.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

2 Ei(er)
2 EL Olivenöl
1 TL Oregano, getrocknet
50 g Weizenmehl, Typ 405 oder 550 er
2 EL Mineralwasser
1 Prise(n) Salz und Gewürze nach Geschmack

Für den Belag: , der je nach Geschmack veränderlich ist :

100 g Tomate(n)
2 EL Tomatenmark
n. B. Kochschinken, Salami, Champignons, Peperoni, Zwiebeln
Käse, geriebener
Öl für die Pfanne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Aus den angegebenen Zutaten einen Teig ohne das Mineralwasser (!) rühren und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen die Zutaten für den Belag vorbereiten. Dabei die frischen Tomaten sehr klein würfeln und den Saft mit dem Tomatenmark verrühren.

Nun in einer Pfanne (24 - 26 cm) 1-2 EL Öl oder Butterschmalz erhitzen, das Mineralwasser unter den Teig rühren und den Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Sofort die vorbereiteten Zutaten für den Belag darauf geben und die Pfannenpizza bei geschlossenem Deckel bei milder Hitze in 5-6 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo, ich habe die Pfannenpizzs spontan am Abend für meinen Freund gemacht. Ist zwar keine Pizza im eigentlichem Sinne, aber eine schöne, schnelle Alternative. Ich habe übrigens Weizenmehl Typ 1050 genommen, das hat auch super geklappt. Vielen Dank für das Rezept. Foto folgt. Lg gloryous

16.01.2019 08:48
Antworten
traudel24

Hallo habe heute die pizza gemacht. Super lecker. 5*

20.07.2016 12:21
Antworten
Peggy1984

Ich habe das Rezept ausprobiert und find es super. Es ist im Prinzip eine pikante Version von Pfannkuchen. Aber scheinbar hab ich sie zu dick belegt. War leider nicht ganz durch. Aber sonst tolle Idee.

01.02.2016 18:42
Antworten
9933Tine

Ich habe die Pizza auch probiert und sie wurde von uns für "perfekt" befunden. Mit dem Teig hatte ich keine Probleme, genau wie beschrieben (er durfte sogar was länger ruhen) und super in der Pfanne verlaufen. Und da man den Belag beliebig variieren kann, ist es immer eine willkommene Abwechslung ;-)

20.07.2015 14:57
Antworten
Janaml

Bei uns gabs die Pfannenpizza gestern und wir fanden das Rezept gut. Da alle geschrieben haben, der Teig wäre schwer zu verteieln, habe ich einfach etwas mehr Wasser dazu gegeben. So ließ sich der Teig gut verteieln und lecker war es auch :) Foto kommt. Liebe Grüße, Jana

05.11.2012 11:39
Antworten
JBell

Ich habe deine Pfannenpizza heute ausprobiert und fand sie super. Da es in meiner Studentenwohnung keinen Backofen gibt ( das ist sehr ueblich in China ) war es mal eine willkommene Abwechslung

10.04.2012 06:16
Antworten
Evilein4

wird der Teig knusprig?

02.09.2011 22:18
Antworten
versatil

Hi, der Boden schon, ist aber mit einer Hefeteigpizza nicht zu vergleichen. LG , Jürgen

02.09.2011 22:22
Antworten
Ameliemarie

Hallo :-) Vor einigen Wochen habe ich dein Rezept für meine 3 Kinder zubereitet und nun will ich doch endlich mal was schreiben und Bilder hochladen! Allen Dreien hats sehr gut geschmeckt. Super fanden sie, dass jeder sich seine Pizza so gestalten konnte, wie er wollte. Und schnell für die hungrige Meute gings auch noch! Danke fürs Rezept! Ist gespeichert!

06.08.2011 09:48
Antworten
versatil

Hallo, vielen Dank für Deinen Kommentar und die Bilder, die sehr gut geworden sind. Ich denke da einfach nicht dran (schäm) :-))) LG , Jürgen

02.09.2011 09:32
Antworten