Vorspeise
kalt
Europa
Vegetarisch
Saucen
Dips
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Aufstrich
Deutschland
Snack
Österreich
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Frischkäse mit Kürbiskernöl

passt zu Fladenbrot und geröstetem Bauernbrot und als Dip/Beilage zu Rohkost

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 04.03.2009



Zutaten

für
1 Pck. Doppelrahmfrischkäse, natur
1 Becher Crème fraîche
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
3 EL Kürbiskernöl, steirisches
1 EL Kürbiskerne, (geröstet)
Salz, (Fleur de sel)
Pfeffer, schwarzer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Den Käse und die Créme fraîche mit dem Öl sorgfältig verrühren,
die Schnittlauchröllchen und den Knoblauch untermischen.
Im Kühlschrank 2 Stunden durchziehen lassen.

Vorm Servieren mit Fleur de sel und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken und mit den (gerösteten) Kürbiskernen bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s_kroete

Eine sehr leckere Abwechslung zum üblichen Kräuter/Knoblauch-Dipp zu den Gemüsestiften. 5 Sterne!

13.08.2017 13:24
Antworten
TKAW

Super leckerer Dip. Ich nehme generell immer etwas weniger Knoblauch, obwohl ich Knoblauch sehr mag. Soll (für mich) nur nicht so in den Vordergrund treten. 5***** Danke für dieses einfache und gute Rezept. LG

01.01.2017 14:31
Antworten
Anna-Muhrer

Wow! Danke für das leckere Rezept! Ich liebe es ❤️ Hab es schon mehrmals gemacht auch bei einem Buffet mit 35 Gästen und wurde mit Lob überschüttet für den leckeren Brotaufstrich! Hab nur etwas mehr Kürbiskernöl und ein paar klein gehackte Kürbiskerne mitreingemischt. Schmeckt auch zu Nudeln mega lecker!

10.10.2016 13:23
Antworten
Erdnussflip

Ich wollte mein gutes Öl verwenden bevor es schlecht wird und da kam Frischkäse gerade richtig. Habe ihn ohne Knoblauch zubereitet und er hat uns gut geschmeckt. Den Schnittlauch hätten wir nicht gebraucht, werd ihn nächstes Mal weglassen. Alles in allem eine schöne Ergänzung zu frischen Baguette.

23.09.2015 13:24
Antworten
Vollkornfrau

Gut gefallen hat mir, dass es mal ein etwas anderer Brotaufstrich war, mal nicht mit Feta oder Tomatenbutter. Den Knoblauch hatte ich allerings weggelassen, weil das Essen nicht so knoblauchlastig werden sollte, das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Ich habe die gerösteten Kerne zum Teil noch untergemischt, um dem ganzen noch ein bisschen mehr Pep zu geben und damit auch jeder von den Kürbiskernen abbekommt. Lecker!

06.09.2015 00:01
Antworten
grisu022

Superlecker, werde ich jetzt häufiger machen. Danke fürs Rezept. LG grisu

30.01.2011 10:53
Antworten
Lavendula_

Hallo mamirah24, vielen Dank für dieses Rezept! Sehr fein - und geradezu ideal mit etwas Brot als Vorhappen vor einem Gästeessen. LG Lavendual_

24.01.2011 15:47
Antworten
elle-driver

Habe den Aufstrich zu Rohkost bereitet. Ich liebe ihn, er schmeckt einfach toll!!

15.11.2010 00:00
Antworten
demelzea

Hallo, der Aufstrich ist einfach nur lecker. Ist bei meiner Geburtstagsparty super angekommen. Ich habe am Rezept auch nichts geändert. Vielen Dank LG Demelzea

07.11.2010 02:18
Antworten
carrara

Hallo, ich finde diesen Aufstrich ganz große Klasse und es ist eines der ganz wenigen Rezepte, die ich wirklich 1:1 umgesetzt habe ohne selbst dran rumzubasteln. Okay, ein paar mehr Kürbiskerne wurden da geröstet, weil der Schwund bis zum Servieren sonst zu hoch wäre, aber sonst -- echt perfekt. LG Carrara

26.06.2010 19:15
Antworten