Panna cotta mit Himbeer - Gelee


Rezept speichern  Speichern

nach einem Rezept von Poletto

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 04.03.2009



Zutaten

für
5 Blatt Gelatine, weiße
400 g Himbeeren, geht auch gefroren
100 g Zucker
2 cl Grand Marnier oder Wildbeerenlikör
3 Blatt Gelatine, weiße
1 Vanilleschote(n)
375 g Sahne
90 g Zucker

Für die Dekoration:

Himbeeren
Minze, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Für den Orangen - Himbeer - Gelee die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Himbeeren, es geht auch Tiefkühlware, langsam mit dem Zucker und dem Likör unter rühren erwärmen bis der Zucker geschmolzen ist.
Die Himbeeren durch ein feines Sieb passieren und dann leicht erwärmen und die Gelatine unter rühren darin auflösen.

Die Gläser etwas schief (ich habe die Muffinform dazu genommen, es geht auch mit Eierkartons) stellen und das Gelee einfüllen und erkalten lassen.

Nun für die Panna cotta die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Vanilleschote halbieren und auskratzen, mit der Sahne, Zucker, dem Mark und der Schote aufkochen. Leicht abkühlen lassen, die Gelatine unterrühren, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, die Schote entfernen und die Masse auf das Himbeerengelee füllen.
4 Stunden kalt stellen.

Mit Himbeeren und Minzeblättern garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jana277

Ist das wirklich 1 Portion = 1 Glas? Kann man sich darauf verlassen?

17.09.2020 13:06
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Jana, das hängt natürlich von der Größe Deiner Gläser ab, wie viel Portionen das gibt. Ich rechne in solchen Fällen aus, wie viel Gramm ca. die Zutaten ergeben und wähle danach die Gläsergröße. Hier würde ich 4 Gläser mit 200 ml Inhalt nehmen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

18.09.2020 09:07
Antworten
Flitzpille

Hallo, Also ich muss schon sagen für das erste mal ausprobieren ist es wirklich sehr gut und lecker geworden. Da ich keie Himbeeren hatte, habe ich es mit Rote Grütze gemacht. dieses Panna Cotta war einfach köstlich.

24.12.2019 18:20
Antworten
Minzey93

Hallo, Ich würde das Rezept gerne an meiner Geburtstagsfeier am Samstag machen. Es sollen 16 Becher mit insgesamt 150ml-180ml Panna Cotta und Himbeergeele gefüllt werden. Wie viel mache ich nun von dem Rezept? Denn wenn ich allein schon auf 12 Portionen umrechne, dann benötige 1,2 kg Himbeeren, ist das nicht zu viel? Danke für die Hilfe. Lg Eva

17.06.2019 13:59
Antworten
meisi1

Selten habe ich so viele Komplimente für ein Dessert bekommen wie für diese Panna Cotta. Ich habe auch weniger Gelatine und etwas weniger Zucker verwendet und das war gut so. Diesen Nachtisch werde ich bestimmt noch oft machen. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Meisi

12.08.2018 10:03
Antworten
Annelore

Hallo Nein ich glaube eher nicht .Aber ich bin nicht so der Dessert Profi. lg annelore

19.03.2009 13:53
Antworten
queenlatifa

Hallo ihr Lieben, Kann man Panna Cotta eigentlich statt mit Sahne mit Milch machen,um ein paar Fettkalorien zu sparen. Danke schonmal LG queenlatifa

19.03.2009 13:33
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, Panna Cotta heißt übersetzt "gekochte Sahne" und grad der Fettanteil in der Sahne macht den Geschmack. Mit Milch wird dieses Dessert bestimmt nicht schmecken bzw. die Gelantinemenge müsste erhöht werden. Sooo oft isst man dieses - doch sehr üppige - Dessert ja nicht, da darf man schon mal "sündigen" :-) Grüßle s'Mäusle :-)

25.08.2009 13:30
Antworten
Annelore

ganz Ehrlich, bei Dessert spare ich nicht ,zumal nicht an den Kalorien . Denn es ist ja kein Rezept das man Jeden Tag macht und Kiloweise ißt lg annelore

25.08.2009 13:36
Antworten
Wuschel27

Hallo, nicht nur geschmacklich sehr lecker, sondern auch optisch ein Hingucker. Danke für das Rezept. Bild folgt. LG Wuschel

05.03.2009 13:47
Antworten