Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kekse - ' Butterbrote mit Schnittlauch '

Weihnachtsplätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.03.2009 8497 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
400 g Mandel(n), gemahlen
250 g Zucker
200 g Butter
200 g Schokolade, (Blockschokolade), geriebene
2 Ei(er)

Für die Glasur:

3 Eigelb
300 g Zucker
50 g Pistazien, gehackte zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
8497
Eiweiß
170,89 g
Fett
500,54 g
Kohlenhydr.
830,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Mandeln, Zucker, Butter, Schokolade und Eier miteinander verkneten. Eine etwa 5 cm dicke Wurst rollen und Scheiben von ½ - 1 cm Dicke abschneiden. Bei 175° 25-30 Minuten backen.

Eigelb und Zucker für die Glasur gut miteinander verrühren. Die Glasur auf die Plätzchen streichen und mit den gehackten Pistazien garnieren, dann sehen die Plätzchen aus wie kleine Butterbrote mit Schnittlauch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MaryLou2911

Super einfach und super lecker. 🤩🤤 5🌟

18.12.2018 10:11
Antworten
Mamakiste

Dies Plätzchen sind sehr gut und sehen wirklich zum Verwechseln einem Schnittlauch-Butterbrot ähnlich. Es gab dann große Hingucker und Gelächter, wie der Irrtum dann bemerkt wurde. :) Habe auch für die "Butter" weiße Kuvertüre genommen. Der Geschmack passt auch gut zu den Mandeln und der Schokolade im Teig. Ich würde sie auch nächstes mal nicht ganz so groß machen. Ansonsten sehr gut Plätzchen, sehr zu empfehlen.

14.12.2016 07:15
Antworten
Schandmäulchen

Ich habe für die "Butter" einfache Vanillekuvertüre aus dem Supermarkt genommen - meine Familie war begeistert. Allerdings habe auch ich die Butterbrote kleiner gemacht, weil ich es besser finde, wenn man einen ganzen Keks in den Mund stecken kann - ohne Maulsperre natürlich. Und ohne Krümel. ;-)

05.11.2013 19:46
Antworten
JuttaK

Hallo Bäuchlein, wir packen die Plätzchen immer in eine Metallbox. Dort halten sie sich auf jeden Fall 2 Wochen. Älter werden sie bei uns nicht. Gruß JuttaK

19.11.2012 07:45
Antworten
female71

Hallo Bäuchlein, wir machen die Butterbrote nach altem Familienrezept schon seit Jahrzehnten, weil die einfach super lecker sind! Bei uns ist noch nie jemand wegen dem rohen Ei krank geworden...nimm ganz frische Eier und lass die Plaetzchen gut trocknen, dann ist wirklich alles o.k,! Bei uns halten die Plaetzchen gut 4 Wochen (falls sie es wirklich einmal so lange ueberleben sollten!) Das ist bisher nur einmal vorgekommen, weil wir alle die Grippe hatten und Weihnachten deshalb "verschoben" werden musste... )-: Trau Dich, die Butterbrote sind klasse! LG Eva

17.12.2012 08:07
Antworten
Sebastianus

Gutes Rezept, wobei ich es fast ein klein wenig zu nussig finde. Habe den "Schnittlauch" weggelassen. Ausserdem sind mir die Teile ein wenig zu groß geraten :) Macht aba nix, schmecken trotzdem. Muss wohl noch ne neue Ladung vor Weihnachten machen, die hier wirds bis zum Fest nicht überleben. ach ja, und ich hab Puderzucker mit dem Eigelb vermengt, perfekt geworden. lg seb

02.12.2010 23:50
Antworten
tinerle67

Ich habe gerade das Rezept ausprobiert ...... Soll bei der Glasur Zucker oder Puderzucker rein???? Mein Ergebnis ist leider nicht so geworden, wie auf dem Bild. Schade.

14.11.2010 15:23
Antworten
JuttaK

Bei der Glasur wird normaler Zucker mit Eigelb vermengt. Schade, das es nciht so geklappt hat bei dir. Jutta

15.11.2010 17:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Das ist ein geniales Rezept, Kekese wie Butterbrot und Schnittlauch. Toll, gefällt mir. VG Jürgen

08.03.2009 14:33
Antworten
JuttaK

Und jetzt, da das Rezeptbild freigeschaltet ist, kann man auch sehen, das es auch so ungefähr aussieht. Jutta

18.03.2009 23:09
Antworten