Camping
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprikaschoten gefüllt nach Hausfrauenart

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.03.2009 707 kcal



Zutaten

für
4 große Paprikaschote(n)
1 kg Gehacktes
1 große Zwiebel(n)
1 EL, gestr. Salz
1 EL, gestr. Pfeffer
1 TL, gestr. Kümmel
2 Prise(n) Majoran
1 TL, gestr. Paprikapulver
1 Zehe/n Knoblauch
1 große Zwiebel(n), für das Gehackte
1 Ei(er)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Tube/n Tomatenmark
1 EL Brühe, klare
n. B. Saucenbinder, dunkel
etwas Margarine, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
707
Eiweiß
53,41 g
Fett
48,80 g
Kohlenhydr.
13,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Hackfüllung:
meine Mengenangaben sind grobe Richtwerte, ich mach das immer nach Gefühl und würze sehr kräftig.
Die große Zwiebel in feine Würfel schneiden und die Knoblauchzehe auch fein Würfeln oder durchpressen.
Das Gehackte mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran, Paprika, dem Ei, der Zwiebel und dem Knoblauch mischen. Abschmecken und nach Bedarf nachwürzen.

Die mittelgroße Zwiebel auch in feine Würfel schneiden und beiseite stellen.

Den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden und innen vorsichtig aushöhlen, danach ordentlich ausspülen.
Vom Deckel den Strunk entfernen und den Rest Paprika würfeln und beiseite stellen.
Dann die Schoten gut mit dem gewürzten Gehackten füllen.

Die Margarine in einem höheren Brattopf heiß werden lassen und die gefüllten Schoten mit der Öffnung, wo das Gehackte rausschaut, scharf anbraten. Wenn das Gehackte schön braun ist, werden die Schoten von allen Seiten leicht angebraten (vorsicht das sie nicht schwarz werden) und dann aus dem Topf genommen. Vielleicht muss noch etwas Margarine hinzugegeben werden.

In dem Bratfett nun die die Zwiebel glasig dünsten und die Paprikawürfel hinzugeben. Die Tube Tomatenmark hinzufügen und gut vermischen. Dann mit gut einem Liter Wasser auffüllen und mit der klaren Brühe, etwas Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Die Paprikaschoten in die Garflüssigkeit wieder hinein tun und bei mittlerer Hitze garen (ca. 30 -45 min). Wenn die Schoten oben schwimmen, sind sie gar und können herausgenommen werden um die Soße mit dem Soßenbinder nach Belieben zu binden.

Da sie nun auch servierfertig sind, können sie angerichtet werden.

Mir schmeckt es am besten mit Reis, den ich in der Zeit zubereite während die Schoten garen.

Da bei mir meist noch was von dem Gehackten übrig bleibt, mach ich davon noch ein paar Klopse / Frikadellen für´s Abendbrot, die dann kalt auf´s Brot geschnitten werden, oder nebenbei gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

babybluemusik

Ich habe gerade dein Rezept ausprobiert und es schmeckt super Vielen lieben Dank

09.09.2018 12:01
Antworten
Genoviva58

Ich habe das restliche Hackfleisch angebraten und mit gehackten Tomaten vermengt und über die Schoten gegeben.

12.08.2018 19:38
Antworten
Hobbykoch-Bine68

So kenne ich Paprikaschoten von zu Hause! Lediglich den Kümmel und den Majoran lasse ich weg, die sind nicht mein Fall. LG Bine

12.08.2018 17:49
Antworten
Dracus

So, also heute folgt das Feedback. ich selber habe echt lange keine Paprikaschoten mehr gekocht und hab mich mittels diesen Rezeptes mal wieder dran gewagt. Die Beschreibung wie welcher Handgriff ist top.Da kann nichts schief gehen. ich hatte extra ein Rezept gesucht ohne viel Schnick und Schnack... Ohne extra Reis kochen für die Füllung...Das hier war dafür gut geeignet. Das Würzen des Hacks (vor allem Pfeffer) reduziere ich beim nächsten mal deutlich.Das war mir zu scharf. Aber da wurde ja erwähnt, dass straff gewürzt wird. :-P In die Soße hab ich noch ne Saure Sahne gerührt, das hat das pfeffrige bissl abgemildert. Ansonsten wars einfach zu machen.Wird nochmal gekocht. Geschmacklich prima!

09.02.2016 13:44
Antworten
Dracus

Bin grad am testen.Riechen tut es schonmal super. :-D

08.02.2016 20:08
Antworten
blautrold

Hallo, ich habe mir heute dein Rezept für Paprikaschoten rausgesucht, die waren echt super lecker..., habe uns Kartoffeln statt Reis dazugemacht. Erst hatte ich gedacht es ist zu viel Pfeffer, aber es war genau mein Geschmack. Danke dafür. L.G.

14.08.2014 22:43
Antworten
schatztruhe2312

Leider hab ich Dein positives Feedback jetzt erst gelesen, aber es freut mich das es euch so gut geschmeckt hat. Ich selbst hab das Rezept so von meiner Mutter übernommen und hab auch schon andere Variationen ausprobiert, aber ich bleib lieber bei diesem Rezept,weil es mich ja doch immer wieder in meine Kindheit zurückzaubert. LG Schatztruhe

13.09.2011 18:57
Antworten
Sookie84

Habe das Rezept heute nachgekocht und ich (und mein Freund) war total begeistert! Die gefüllten Paprikaschoten waren sehr lecker und die Soße war perfekt dazu. Wird auf jeden Fall nicht das letzte Mal auf dem Tisch gestanden haben! :)

26.08.2011 15:06
Antworten
schatztruhe2312

Danke für das positive Feedback.... Lg Schatztruhe2312

28.03.2011 14:24
Antworten
Püppi58

Hallo, das Gericht habe ich am Wochende zubereitet. Sehr lecker............. Bilder dazu gerade hochgeladen! LG Püppi

28.03.2011 09:39
Antworten