Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.03.2009
gespeichert: 38 (0)*
gedruckt: 388 (3)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 m.-große Hähnchenbrüste, mit Haut und Knochen
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), grün
3 m.-große Zwiebel(n), rot
1 Handvoll Oliven, Kalamata oder Greque, halb getrocknet
4 Zehe/n Knoblauch
500 ml Orangensaft (Blut-), frisch gepresst
100 ml Gin
2 Zweig/e Rosmarin
8 Blätter Salbei
2 EL Olivenöl, extra vergine
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine ofenfeste Auflaufform mit ausreichend Platz für beide Hähnchen-Doppelbrüste mit dem Blutorangensaft und dem Gin füllen. Salbeiblätter und die geschälten Knoblauchzehen, mit dem flachen Messer zerdrückt, hinzugeben. Die gewaschenen Hähnchenbrüste salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach unten in den Saft legen, so dass mindestens das Brustfleisch vom Saft bedeckt ist. Mindestens 3 Stunden marinieren.

Währenddessen die Paprika entkernen und in 1,5 cm breite Viertel schneiden, die Zwiebeln schälen und achteln, die Oliven entsteinen.

Nach Ende der Marinierzeit die Brüste herausnehmen, das Gemüse in den Gin-Saft legen und die Brüste mit der Haut nach oben darauf betten. Nun die Rosmarinzweige kurz durch Olivenöl ziehen (so brennen sie im Ofen nicht sofort an) und auf die Brüste legen und andrücken. Erneut die Brüste salzen und pfeffern.
Den Ofen bei 180 Grad auf Umluft anheizen, dann auf mittlerer Schiene das Huhn, je nach Bräunung, etwa eine Stunde garen.

Dazu passen Rosmarinkartoffeln und ein trockener Rotwein.