Fleisch
Hauptspeise
Geflügel
Braten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Hähnchenbrust im Schinkenmantel

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.03.2009 421 kcal



Zutaten

für
4 Hühnerbrüste, ohne Haut, 150-175 g
12 Scheibe/n Schinken, luftgetrocknet, von gleicher Größe, nicht zu kurz
16 Blätter Salbei
Salz und Pfeffer
Butter, zum Anbraten

Für die Füllung:

8 Tomate(n), getrocknete, klein geschnitten
1 Bund Basilikum, frisch
4 EL Pinienkerne, geröstet
1 Schalotte(n), klein geschnitten, in Butter angeschwitzt
100 g Sahne
1 EL Butter
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
421
Eiweiß
53,04 g
Fett
20,47 g
Kohlenhydr.
5,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Füllung alle Zutaten in einen Mixer geben und sehr fein pürieren, bis eine etwas feste Masse entsteht. Abschmecken.

In die Seite der Hühnerbrüste vorsichtig eine Tasche schneiden und mit der Masse füllen. Die Brüste auf jeder Seite mit 2 Salbeischeiben belegen, salzen und pfeffern. Nun 3 Schinkenscheiben etwas überlappend an der Längsseite nebeneinander legen. Dabei sollte eine Hühnchenbrust quer vom Schinken gut aufgenommen werden. Die Brust mit den Scheiben eng einrollen und den Schinken etwas andrücken. Vorsichtig verfahren, damit die Füllung nicht herausgedrückt wird.
Nun die eingerollten Brüste nicht zu heiß in Butter von allen Seiten kurz anbraten. Dabei vorsichtig wenden, damit sich der Schinkenmantel nicht löst und dann in den auf ca 165° vorgeheizten Ofen schieben. Je nach Dicke 12-15 Minuten garen, und auch einmal wenden. Wer unsicher ist, kann eine Brust einmal quer durchschneiden. Der optimale Punkt ist erreicht, wenn das Fleisch gerade durch, aber noch sehr saftig ist. Gart man zu lange, wird es zäh.

Dazu reiche ich französische le Puy Linsen (siehe mein Rezept: Wachtelbrüstchen mit lauwarmen Linsen). Man kann aber auch verschiedene in Olivenöl gedünstete Paprikasorten nehmen. Ich serviere das Gemüse in einer tiefen großen Auflaufform und lege die jeweils dreimal durchgeschnittenen Brüste darüber. Eine Sauce aus stark reduziertem Fond und Wein mit gebundener kalter Butter wird das Rezept noch verfeinern. Die sollte allerdings separat gereicht werden, da sie sonst im Gemüse verschwinden würde. Durch die Füllung wird eine Sauce aber fast überflüssig. Natürlich kann man das Gericht auch gleich auf Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sonza100

Schmeckt sooo gut. Fix gemacht. Auch für mehrere Personen.

19.05.2020 13:25
Antworten
SevgiLe

könnte man auch Rucola statt Basilikum nehmen?

23.02.2020 15:49
Antworten
Nicki-Caroppo

Ich habe die Rezeptidee von einer lieben Kundin erhalten und habe es heute Abend nachgekocht. Sehr lecker und einfach. Ich habe allerdings, die Butter durch Olivenöl ersetzt.

06.02.2020 22:59
Antworten
Diana_is_cooking

Es war sooooo gut! Hab es zum Geburtstag gemacht! Dazu gab's auch noch 2andere fleischsorten!!! Meine Gäste und ich haben es geliebt! Dankeschön

29.09.2019 23:31
Antworten
kuechengirl2007

Wir haben heute wiederholt dieses Rezept gekocht. Da der Salbei dem frost zum Opfer gefallen ist, haben wir nur Basilikum in die Füllung genommen. Anstelle der Sahne nahmen wir frischkäse und Manchego. Das passte hervorragend 👍

17.11.2018 19:26
Antworten
felini65

Das gibts bei uns am Wochenende, super Rezept und die Linsen passen sicher Klasse dazu- ich gebe in die Füllung noch etwas " mie de pain", das innere von zwei Weissbrotscheiben ( kein Toast ! ) vom Vortag, das macht sie etwas fluffiger, wenn ich welches habe. Sonst ist's aber auch ohne seeeehr lecker. LG F.

17.11.2010 17:02
Antworten
Nellokocht

Mir hat es auch richtig lecker geschmeckt, dass es morgen nochmal für meine Gäste herhalten muss. Super Rezept!!!

23.09.2009 13:05
Antworten
Mathias56

Danke für die Rückmeldung. Freud mich, dass es euch schmeckt. LG Mathias

23.09.2009 19:51
Antworten
Marijana81

Hallo Mathias, uns hat die Hähnchenbrust fantastisch geschmeckt! Ich habe den kompletten Bratensud mit Marsala eingekocht und mit etwas Sahne verfeinert. Dazu gab es bei uns den Rucola-Basilikum-Salat mit Pinienkernen und Medideranen Kartoffelecken, einfach perfekt! Das Gericht ist sehr empfelenswert! LG Marijana81

11.07.2009 21:03
Antworten
Schisi

Hallo Mathias! Das war richtig lecker!!! Da ich recht viel Füllung übrig hatte, habe ich daraus aus gleich die Soße hergestellt: -eine kleine Zwiebel in der "Hühnchen-Pfanne" angeschwitzt -mit dem Saft von 3 Orangen abgelöscht -restliche Füllung eingerührt -Salz/Pfeffer Fertig! Vielen Dank dafür & Viele Grüße Schisi

27.03.2009 19:16
Antworten