Tränentorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.06.2003



Zutaten

für

Für den Teig:

80 g Margarine
100 g Zucker
2 Ei(er)
1 TL Backpulver
200 g Mehl

Für den Belag:

750 g Quark
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 Ei(er), davon das Eigelb
1 Tasse/n Öl
1 Tasse/n Milch
1 Becher Schmand

Für den Belag:

3 Ei(er), davon das Eiweiß
3 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen. Eine Springform damit auslegen. (Auch am Rand).
Belag 1 vermengen und in die Form geben. 45 Min. bei 200°C backen.
Belag 2 zu Eischnee schlagen, auf den Kuchen streichen und mit dem Messer etwas wellig machen. (sonst bilden sich keine Tränen). Nochmals 15 Min. backen.
Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, dann schmeckt er am besten und es bilden sich super Tränen. Dies ist die absolute Lieblingstorte meiner Familie. Ich hoffe sie schmeckt Euch genauso gut.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sophiajulelilly

Habe mal eine Frage: der Teig ist bei mir sehr klebrig geworden, konnte ihn fast gar nicht verarbeiten, obwohl ich ihn 1 Stunde im Kühlschrank hatte. Wer hat nen Tip? LG

10.09.2008 19:19
Antworten
keks7

Das ist mit abstand die beste Torte die ich in meinem ganzen leben gegessen habe ich hab das rezept vor Ostern entdeckt und hab ihn seit dem mindestens schon 5 mal gemacht und jeder ist begeistert. ich mach allerdings noch in die Füllung Mandarinen aus der Dose rein das macht das ganze noch frischer... ...und an mama24 ich lass den baiser wenn er auf der Torte ist nicht länger im Backofen wie 10 min, meisten bleib ich davor sitzen bis er ganz leicht braun wird und hol ihn dan gleich raus und lass ihn draußen abkühlen so muß ich sagen ist er perfekt. bei 15 min ist er bei mir immer arg dunkel geworden. liegt aber auch bestimmt an meinem alten Backofen. lecker!!!!!

12.09.2007 20:57
Antworten
Mama24

Super lecker!Meine Familie ist total begeistert von dem Kuchen!Das Rezept ist gut beschreiben und einfach nachzumachen.Leider wird mein Baiser immer gummigartig.Habe ihn beim erstmal in den Kühlschrank gestellt und das andere mal im Backofen gelassen. Beidemale wurde es Gummi. Falls ihr da noch einen Tipp für mich hättet, würde ich mich riesig freuen! Liebe Grüße Mama24

28.05.2007 13:41
Antworten
Gänseblume

Sehr lecker!!! Mein Göga war begeistert. Ich habe sie zum abkühlen über Nacht im Backofen stehen gehabt. Kein gummiartiger Baiser und schöne Tränen. Gruß Gänseblume

11.03.2006 14:50
Antworten
urhu

Hallo, habe die torte auch gebacken, nach vorschrift über nacht in den kühlschrank. nach dem backen war der baiser super ,aber am nächsten tag wie gummi, ansonsten hat die torte sehr gut geschmeckt. gruss Urhu

20.01.2004 11:31
Antworten
Twix1016

Belag 2: 3 Eiweiß und 3 EL Zucker Sorry, aber da fehlte die eine Zeile " Belag 2"

19.12.2003 16:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Aus welchen Zutaten sind den Belag 1 und 2 herzustellen ? Da kann man ja nur raten.

11.10.2003 10:46
Antworten