Tandoori - Hähnchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.03.2009 371 kcal



Zutaten

für
1 kg Hähnchen - Teile
4 EL Zitronensaft
Salz
½ TL Chilipulver
2 Zehe/n Knoblauch
20 g Ingwerwurzel
300 g Naturjoghurt
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Koriander, gemahlen
¼ TL Muskatblüte, gemahlen
¼ TL Kurkuma, gemahlen
½ TL Gewürz(e) Ajwain, thymianähnlich, gemahlen
½ TL Gewürzmischung, (Garam Masala)
Pfeffer, aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
42,22 g
Fett
19,29 g
Kohlenhydr.
6,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Hähnchenteile waschen, trocken tupfen und jeweils 3- bis 4-mal tief einschneiden damit die Gewürze besser eindringen können. Den Zitronensaft, etwas Salz und 1/4 TL Chilipulver mischen, das Hähnchenfleisch damit einreiben und 15 Minuten marinieren.

Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein hacken. Beides mit dem Joghurt verrühren. Die übrigen Gewürze ebenfalls unterrühren. Die Joghurtmischung auf dem Fleisch verteilen, dabei gut in die Einschnitte reiben und die Hähnchenteile zugedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backbleck mit Alufolie auslegen, die Hähnchenstücke mit der Marinade darauf verteilen und mit Pfeffer würzen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 40-45 Minuten garen.

Dazu passt indisches Fladenbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fischadler

Ich nehme fertige Tandooripaste, verrühre sie mit Limettensaft und Joghurt und mariniere die Hähnchenteile mehrere Stunden im Kühlschrank. Danach ab in den Backofen.

24.01.2016 12:25
Antworten
Pantera81

Liebe Sabine, vielen Dank für dieses gute Hähnchenrezept. Ich hab die Zutaten halbiert, weil ich nur zwei Hähnchenschenkel gemacht habe. Diese habe ich zwei Tage mariniert. Ajwain hatte ich nicht, so habe ich etwas Thymian genommen. Curcuma und Muskatblüte hatte ich auch nicht. Als Beilage habe ich Kartoffeln, Zwiebel, Kichererbsen und Tomaten aus der Dose mit Salz, Pfeffer, gem. Koriander, Kreuzkümmel, 4 getrockneten Chilis und Knoblauch gewürzt und vermischt und zu den Hähnchenschenkeln aufs Backblech gegeben. So hatte ich im Handumdrehen eine leckere Mahlzeit, die zudem fettarm war. Fotos folgen! LG Panti

07.01.2010 16:30
Antworten