Bewertung
(8) Ø4,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.03.2009
gespeichert: 175 (0)*
gedruckt: 3.880 (19)*
verschickt: 16 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.09.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Suppenfleisch, (Beinscheibe, hohe Rippe, Markknochen)
1 Bund Suppengrün, (Möhre, Sellerie, Lauch, Petersilie und Petersilienwurzel)
2 Dose/n Bohnen, grüne Schnittbohnen mit Flüssigkeit
1 große Zwiebel(n)
400 g Kartoffel(n)
2 EL Bohnenkraut, getrocknetes
4 EL Mehl
120 g Butter
 etwas Salz und Pfeffer
 etwas Piment
Lorbeerblätter
  Petersilie, frisch gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine deftige Mahlzeit für kühlere Tage.

Das Suppenfleisch und die Markknochen gründlich waschen. In einem großen Topf das Fleisch und die Knochen mit kaltem Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Den sich bildenden Schaum beim ersten Aufkochen restlos abschöpfen. Dann die Zwiebel sowie das geputzte Suppengrün zufügen. Mit 3 Lorbeerblättern, einigen Pimentkörnern, Salz und Pfeffer würzen. Bei geringer Hitze und mit geschlossenem Deckel ca. 2 1/2 Stunden kochen.

Wenn das Fleisch weich ist, heraus nehmen und beiseite stellen. Den kompletten Topfinhalt durch ein großes Sieb gießen, und die Brühe auffangen.

Den Topf ausspülen und wieder auf den Herd stellen. Jetzt die Butter schmelzen und das Mehl hinzu fügen. Gründlich rühren, damit sich keine Klumpen bilden! Die Mehlschwitze sollte eine zähe Konsistenz bekommen. Dann mit der Flüssigkeit der Bohnen angießen und kräftig rühren. So viel Brühe dazu gießen, bis die Suppe nur noch leicht sämig ist. Auf ganz kleiner Hitze weiter köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack vergeht, dabei gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit das Fleisch von Knochen und Fett befreien, und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Die Kartoffeln schälen, in ganz kleine Würfel schneiden, und in der Suppe gar ziehen lassen. Dann das Fleisch, die Bohnen und das Suppengemüse dazu geben und noch ein paar Minuten köcheln lassen. Kräftig mit Bohnenkraut würzen, vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Mit frischer Petersilie bei Tisch garnieren. Dazu schmeckt frisches Graubrot.

Am besten schmeckt der Eintopf, wenn er am nächsten Tag nochmal warm gemacht wird.