Karpfen, schwarz


Rezept speichern  Speichern

traditionelles Weihnachtsgericht in Tschechien

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 25.06.2003



Zutaten

für
1 kg Karpfen
100 g Wurzelwerk
1 Zwiebel(n)
500 ml Bier, dunkel
1 Tasse/n Essig
100 g Margarine
4 Körner Pfeffer, schwarz
2 Körner Piment
1 Lorbeerblätter
50 g Pflaumenmus
30 g Zucker
50 g Pfeffer - Kuchen
6 Backpflaume(n)
30 g Rosinen
30 g Mandel(n), abgezogen,
4 Walnüsse
Zitrone(n) - Schale, abgerieben
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Trockenpflaumen einweichen und einige Stunden stehen lassen.
Nüsse knacken, Walnusskerne und Mandeln hacken und beiseite stellen. Wurzelwerk putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Pfefferkuchen reiben.
Vom frisch geschlachteten Karpfen das Blut auffangen und gut mit 1 Esslöffel Essig verrühren, damit es nicht gerinnt.
Den vorbereiteten Karpfen in Portionen schneiden, salzen und in erhitzter Margarine auf beiden Seiten anbraten, dann herausnehmen und warm stellen. Im verbliebenen Fett Wurzelwerk und Zwiebeln rösten. Mit Bier und Blut ablöschen, Gewürze, restlichen Essig, Pflaumenmus, Salz, Zucker und geriebenen Pfefferkuchen zugeben. (Ersatzweise kann statt Pfefferkuchen auch dunkle Brotrinde verwendet werden.) Sauce gut durchkochen und etwas eindicken lassen, dann durchseihen.
Die eingeweichten Trockenpflaumen entkernen und in Stücke schneiden und zur Sauce geben. Rosinen, Mandeln, Nüsse sowie die abgeriebene Zitronenschale ebenfalls zur Sauce geben. Fischstücke hineingeben und etwa 15 Minuten garen.
Alles abkühlen lassen und etwa 24 Stunden kalt stellen und ziehen lassen.
Dann wieder erwärmen und mit Semmelknödeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.