Brezelauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 02.03.2009



Zutaten

für
8 Brezel(n), altbackene
½ Liter Milch
2 große Ei(er)
1 große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 EL Haferflocken
1 EL Butter
etwas Salz
etwas Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Brezeln klein schneiden und mit heißer Milch übergießen (evtl. mehr Milch) und 25 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Petersilie (ich hab da von beidem mehr genommen) fein hacken, in der Butter dünsten und zur Brezelmasse geben. Die Eier und die Haferflocken unterziehen (ich hab da auch eins mehr genommen, das hat den Auflauf etwas lockerer gemacht) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Masse in eine gefüllte Auflaufform füllen und glatt streichen. Butterflöckchen drauf setzten und bei 175°C im Backofen 50 Minuten backen.

Dazu passen Kartoffelsalat und grüner Salat, Sauerkraut oder alle Arten von Gemüse.

Als so richtig sparsamer Schwabe kann man übrig gebliebenen Brezelauflauf in Scheiben schneiden, in der Pfanne anbraten und mit einem verklepperten Ei backen.

Als geschmackvolle Abänderungen haben sich für mich folgende in die Auflaufmasse gemischte Zutaten als überaus lecker erwiesen: geriebener oder gewürfelter Käse (Gouda, Emmentaler, Edamer), gewürfelter Schinken, gewürfelter Speck oder eine milde Salami (mit den Zwiebeln auslassen), - oder Käse und Schinken/Speck zusammen Und dazu Ackersalat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RChris78

Meiner Familie hat der Auflauf sehr gut geschmeckt! Ich habe jedoch weniger Brezen und mehr Milch und Eier genommen. Zwei Brezen für zwei Personen und gut 1/4 Liter Milch und 2 Eier, sonst wär es zu trocken gewesen. Ich habe statt den Butterflocken etwas geriebenen Käse gestreut. Dazu gab es einen Kräuter-Quark-Dip und Bratkartoffeln. LG Christine

09.01.2019 07:52
Antworten
Simone32

Hallo, ich habe den Auflauf in 2 Formen gemacht. 1x mit angebratenen Katenschinkenwürfeln und 1x vegetarisch mit geriebenem Gouda sowohl in der Masse als auch zum Überbacken. Beide Varianten haben uns sehr gut geschmeckt, dazu gab es einen gemischten Salat. LG Simone

05.07.2018 18:21
Antworten
Yvoli52

Liebe Karen! So hatte ich es gemacht. Ich hab sie vorher noch etwas angeröstet. Der Auflauf war der Hammer und wird ins Repertoire aufgenommen! LG, Yvonne.

29.04.2018 23:01
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Karen, die Haferflocken stehen jetzt in der Rezeptbeschreibung. Das ist ja ein vielseitiger Auflauf - gefällt mir sehr gut. Ich habe noch Semmelbröckel vom letzten Winter übrig - damit werde ich die Idee umsetzen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

26.04.2018 14:37
Antworten
kziegler

Tausend tausend Dank, Ellen! Aber das nächste Mal musst Du's unbedingt mit Bretzeln machen, anstatt Weckle, - das ist einfach ein ganz ganz andrer Geschmack, - die Lauge .. ..... und wie Du schon sagtest, alles ist sooooo vielseitig, tu einfach rein/dazu, was Dir schmeckt! LG, Karen

26.04.2018 17:09
Antworten
PizzabaeckerHH

Hallo! Ich bekomme häufig Brezeln. Das Rezept ist eine tolle Resteverwertung. Verändert habe ich dein Rezept mit Würfelschinken und Röstzwiebeln. Meine Mädels waren erst skeptisch. Aber mit einer Pilzsauce echt lecker. Ach ja - es gab noch kurz vor Ende der Garzeit Käse drauf. Bei der nächsten Zubereitung kommt der noch gemischt rein. Gruß PizzabaeckerHH

04.12.2012 13:36
Antworten
igelnase_ol

Prima Resteverwertung auch für uns Nordlichter! Da gibts dann öfter mal ein bayrisches Frühstück! Leider ist vom Auflauf nichts übriggeblieben. Hätte die Reste von den Resten gerne noch in der Pfanne angebraten! - Nächstes Mal! Viele Grüße von der Nordseeküste!

05.10.2012 19:07
Antworten
kziegler

Hallo igelnase - schön, dass es geschmeckt hat! Ja, mach das nächste Mal mehr - denn angebraten ist das echt lecker :-) Liebe Grüsse, Karen

05.10.2012 19:10
Antworten
kreiziger

Granadamäßig guat! Hab noch eine kleine portion extra mit lauch gemacht , schmeckt auch sehr gut! Und genau, dass was übriggebliebn ist wird selbstverständlich nochmal in die Pfanne geworfen! Liebe grüße aus dem Schwabenland

18.03.2010 15:54
Antworten
kziegler

Danke, freut mich, dass Dir's schmeckt. Das mit dem Lauch ist ne tolle Idee, muss ich auch mal probieren. Ich hab uebrigens auch schon uebrigen Auflauf scheibenweise eingefroren, klappt auch gut. Gruesse aus LA, Karen

20.03.2010 21:38
Antworten