Eiterhände in Blut


Rezept speichern  Speichern

Halloween Vanillepudding mit Fruchtsoße

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.03.2009 212 kcal



Zutaten

für
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Liter Milch, etwas weniger als 1 Liter
Zucker, nach Packungsanweisung

Für die Sauce:

250 g Früchte, TK (z.B. Himbeeren)
2 EL Zucker
100 ml Kirschsaft

Nährwerte pro Portion

kcal
212
Eiweiß
5,82 g
Fett
5,92 g
Kohlenhydr.
33,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Den Pudding nach Packungsanweisung kochen. Achtung: nicht ganz einen Liter nehmen, damit das Ergebnis auch schön fest wird! Den Pudding in zwei ausgewaschene Einweghandschuhe füllen, idealerweise nimmt man sich jemand, der einem helfen kann. Anderfalls kann man den Handschuh auch in einen Becher stülpen, dann aber mehrmals eingießen. Dann die Handschuhe mit Clips verschließen und im Kühlschrank kalt werden lassen.

Die Früchte mit dem Saft und dem Zucker in einem Topf aufkochen lassen, pürieren und im Kühlschrank abkühlen lassen. Alles zusammen gut 4 Stunden im Kühlschrank lassen, je länger desto besser!

Zum Anrichten die Handschuhe in heißes Wasser tauchen, damit sie sich besser entfernen lassen, abziehen, die Hände auf eine Platte drapieren und mit Fruchtpüree übergießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LuckyPan

Die Idee ist super, doch leider hat das bei uns nicht geklappt. Beim ersten Versuch hatte ich den Handschuh im Gefrierfach, weil ich skeptisch war ob der Kühlschrank reicht. Da ging der Handschuh leicht runter, doch der Pudding wässerte aus und schmeckte nicht mehr. im zweiten Versuch also nur im Kühlschrank, doch da hatten wir am Ende eine geschredderte Hand weil die Finger nicht aus dem Handschuh gingen ... dafür war die Soße lecker!

03.11.2019 18:35
Antworten
manuelascholze

Bei mir hat es mit den Handschuhen überhaupt nicht geklappt. Nach 24Std und dem warmen abbrausen war mein Pudding nach 24Std wieder fast flüssig. Naja dann ist es nun vereitertes geplatztes Gehirn aber Geschmacklich ist es super geworden. Werde es noch mal mit deutlich weniger Milch Probieren. Ich hatte 750ml für 2 Pack Vanillepudding. Bild folgt trotzdem denn ich finde man kann auch mal ein Bild von nicht funktioniert Posten. werde es aber noch öfters machen da es ein tolles aussehen ist.

31.10.2018 21:29
Antworten
Anchen7

kommt sehr gut heute. hab aber weniger milch genommen als im Rezept.

31.10.2018 12:08
Antworten
Dschneider86

Wirklich tolles Rezept ✌️ kommt super an bei den Kids heute. ☺️

31.10.2017 17:07
Antworten
Katja1106

Hallo , das ist eine super Idee , hat alles mit etwas "Zunge gerade in den Mund nehmen " funktioniert :-) Bild ist hochgeladen. Danke !!!!

31.10.2016 12:23
Antworten
MoGoe

Jaaaaa......das kommt ganz gut an :-) Allerdings sind die Eiterhände ja ein Dreck gegen deine Edelsteine von Dracula ;-) LG Mo

17.03.2009 20:54
Antworten
outlive

das teil kam sehr gut an - auf einer grützenbasis mit kirschen und bananen ging das ganze als eiterhände auf innereeinmus durch - top

01.11.2009 20:30
Antworten
ssabine8

Also ich hab die jetzt auch schon zum 2. mal gemacht, immer nur aus dem Kühlschrank ich finde das sieht sogar gut aus wenn schonmal ein finger bricht ich geb immer noch 1 Eßl. Gelierzucker mit zur Sosse damits etwas dickflüssiger wird Danke für das tolle Rezept LG Bine

31.10.2009 11:05
Antworten
silencecry6886

Ich würde die gefüllten Handschuhe über Nacht einfrieren, dann am nächsten morgen kurz unter heißes Wasser halten und die Hanschuhe abziehen. Den Pudding dann den Tag über auftauen lassen im Kühlschrank. Vorteil ist, dass der Pudding gefroren weniger schnell reißt.

10.04.2009 13:44
Antworten
MoGoe

Selbstverständlich habe ich mir das beim 2. Mal auch so gedacht und habe den Versuch auch gestartet. Ich werde es nicht mehr machen, weil der Pudding aus dem Froster dann ziemlich spröde wird und fast bröckelig ist. Aus dem Kühlschrank schmeckt der Pudding dann aber noch nach Puddig und wenn er ein bißchen einreißen sollte, so ist das ja nicht tragisch, das wird mit "Blut" überpinselt.

11.04.2009 10:45
Antworten