Quarkstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

der schnellste Stollen den ich kenne

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.03.2009



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
150 g Margarine
250 g Magerquark
200 g Rosinen
Rum
100 g Mandel(n), gehobelte
50 g Zitronat
50 g Orangeat
1 Ei(er)
1 Pck. Aroma (Citro-Back)
1 kl. Flasche/n Aroma, Zitrone
1 kl. Flasche/n Bittermandelaroma
1 Msp. Kardamom
1 Msp. Muskatblüte
30 g Butter
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Rosinen einen Tag vorher in Rum einlegen.
Backofen 10 Minuten auf 250° vorheizen.
Alle Zutaten sorgfältig verkneten und in eine gefettete Stollenform geben. Danach auf 175° zurückschalten. 50 Minuten abbacken und anschließend die Stollenform abheben und nochmals 10 Minuten ohne Form zu Ende backen. Die Butter schmelzen und den warmen Stollen damit bestreichen. Anschließend reichlich mit Puderzucker bestreuen. Abkühlen lassen.

Man kann den Stollen sofort genießen (dann schmeckt er ungefähr so soft wie ein Rührkuchen) oder ihn in Alufolie locker einschlagen. So kann er mehrere Tage gelagert werden und die Gewürze ziehen besser in den Stollen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kikischmidtmeyer

lecker und super einfach. Heute gebacken und wir haben gleich probiert. Anstadt der Einzelgewürze habe ich fertiges Stollengewürz verwendet :-)Sehr zum Weiterempfehlen, schönen 1. Advent.

27.11.2018 17:40
Antworten
lotharfkoch

Hallo , habe zuletzt immer nur Stollen mit Hefe gemacht,die auch ganz gut waren.Suchte dann mal was anderes und bin auf Dein Rezept gestoßen.Heute hab ich den 2.gebacken,und was soll ich sagen:Einfach und doch perfekt. Danke!!!!Inge

16.11.2011 14:25
Antworten