Gemüse
Sommer
Italien
Europa
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Deutschland
Kinder
Mikrowelle
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Tomatensauce

die wahrscheinlich schnellste Tomatensauce der Welt

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 129 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 01.03.2009 79 kcal



Zutaten

für
500 g Tomate(n), kleine (Cherry- oder Dattel-Tomaten)
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehe(n)
½ m.-große Zwiebel(n), rote
5 Blätter Basilikum
2 TL Zucker
1 EL Tomatenmark
Salz
40 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
79
Eiweiß
1,78 g
Fett
4,70 g
Kohlenhydr.
7,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Stielansatz der Tomaten abschneiden, Die Tomaten halbieren und in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehen fein hacken und über die Tomaten streuen. 1 EL Olivenöl darüber träufeln. Für 4 Minuten bei 750 W in die Mikrowelle stellen, danach in einen Mixer umfüllen.

Die Zwiebel klein hacken und mit 1 EL Olivenöl bei starker Hitze in einer kleinen Pfanne anbraten, bis sie leicht Farbe nimmt. Die Zwiebel zusammen mit den Basilikumblättern, dem Zucker, dem Tomatenmark und der Sahne ebenfalls in den Mixer geben und alles fein pürieren. Mit Salz abschmecken.

Fertig ist eine leckere Tomatensauce, z. B. für Spaghetti Napoli oder als Grundlage für viele andere Rezepte mit Tomatensauce.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

migi13

Superlecker😍Und so einfach. Ich hab die Sauce mit dem Rezept Gerollte Spinatlasagne kombiniert. Passte prima. Den Rest der Sauce hab ich eingefroren, kommt auf die nächste Pizza.

29.08.2019 13:41
Antworten
vinca

Eine sehr leckere Tomatensauce. Habe alles im Topf gemacht. Ist super, um die Tomatenflut zu verarbeiten. Da ich kein frisches Basilikum hatte, habe ich getrocknetes vom letzten Jahr genommen.

27.08.2019 13:40
Antworten
Fabienne1405

Sehr leckere und schnell gemachte Sauce! Meine 1-jährige Tochter liebt sie!

07.08.2019 11:16
Antworten
imke68

Exakt an das Rezept gehalten - hat uns hervorragend geschmeckt. Koche ich nachher auch noch auf Vorrat!

07.07.2019 18:39
Antworten
Petrabradesalfred

super Basis hab die Tomaten im Topf gekocht dann püriert usw lecker von 2kg Tomaten im Vorrat 😊

27.01.2019 15:15
Antworten
Tickerix

uih, vielleicht musst du deine Grafikkarte mal auswechseln, bei mir wird der Knoblauch im Rezept angezeigt. Nach dem Erhitzen in der Microwelle setzt er schon nicht schlecht "Aroma frei". Sicherlich ist es Geschmackssache, woraus man eine Saucengrundlage macht, dieses Rezept wird durch die ganzen, frischen Tomaten erst richtig gut und ist auch nur so nach DIESEM Rezept herstellbar - sie machen das Rezept und die Zubereitung erst aus. Passierte Tomaten zu erhitzen, ist für manch einen ggf. eine Alternative, hat jedoch mit diesem Rezept nicht das Meiste zu tun...

07.10.2009 08:22
Antworten
MiniKoechin

Ich glaube Thierry-Jerome meint nicht, dass der Knoblauch weg ist. Er meint, dass der Knoblauch-"Geschmack" aus dem Rezept verschwindet. Deshalb sein Tipp mit dem anbraten. Wenn man den Knoblauch nicht anbrät ist der Geschmack sehr schwach und schwer zu erkennen. Aber das ist ja Geschmackssache.

11.08.2010 11:06
Antworten
Thierry-Jerome

gut und schnell, dosentomaten eignen sich jedoch besser als Saucengrundlage natürlich geschälte Tomaten oder passierte. Der knoblauch ist in deinem Rezept verschwunden! Tipp: zusammen mit den zwiebeln anrösten das setzt das Aroma des Knoblauchs frei. Wer angst vor dem Mundgeruch nach dem Genuss von Knoblauch hat sollte einfach das Herz der Zehe entfernen, in ihm stecken die Stoffe die unseren Atem unangenehm riechen lassen :) grüße Thierry

06.10.2009 14:54
Antworten
HGranger

Diese Rezept ist perfekt für Kurzentschlossene. Schmeckt sehr lecker, so wie es beschrieben ist, kann aber auch noch gut variiert werden.

05.10.2009 16:28
Antworten
klein-Krümelchen

Das Rezept ist absolut klasse. Die ganze Familie war begeistert. So wie sie ist, schmeckt sie schon sehr, sehr gut. Dann haben die Experimentierfreudigen unter uns noch Chilisauce unter ihre Sauce gemischt. So verändert gefiel sie uns immer noch sehr gut .... war aber nur noch was für Hardliner ;) Also danke für das Rezept, dass es bestimmt häufiger geben wird. Liebe Grüße, klein-krümelchen

03.10.2009 14:28
Antworten