Ähzezupp nach Oma Anna


Rezept speichern  Speichern

einfache Erbsensuppe auf rheinische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 01.03.2009



Zutaten

für
1 Pck. Erbsen, getrocknete, geschälte
1 Pck. Speck (Gelderländer Bauchspeck)
1 Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
5 große Kartoffel(n), mehlig kochend
Maggi
Salz und Pfeffer
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Erbsen in einem Topf ca. 5 cm hoch mit Wasser bedecken und aufkochen. Den Schaum abschöpfen und weiter köcheln lassen.

Das reine Fett vom Speck abschneiden und klein würfeln. Dann den restlichen Speck, die geschälten Kartoffeln und die abgezogene Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Lauch putzen und klein schneiden.

Zuerst fetten Speck in einer Pfanne auslassen und kross braten, die restlichen Speck- und Zwiebelwürfel hinzufügen und leicht bräunen. Zu den Erbsen geben, ebenso Lauch und Kartoffeln. Ca. 1/2 bis 1 Stunde köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Maggi abschmecken. Heiß servieren.

Tipp: Je nach Geschmack noch Würstchen beigeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochanfänger_Sunny37

Hi . Super Rezept. Mein Mann hat es geliebt . Schmeckt wie von Oma.

05.08.2017 11:25
Antworten
Dacota2006

Hallo, bei uns gab es diese Tage Deine leckere Erbsensuppe. Ich hab noch eine in Scheiben geschnittene Möhre dazugegeben. Außerdem mit Brühe gewürzt. Liebe Grüsse Dacota2006

30.12.2014 19:42
Antworten
nado1

Ähzezupp ist Kölner Dialekt - vielleicht auch weiter im Rheinland verbreitet.

07.09.2016 14:13
Antworten
linguine

Hallo, "Ähze" ist das kölsche Wort für "Erbse" :D LG Lin

29.09.2013 00:36
Antworten
dunkelelf666

hallo , das rezept ist mir bekannt ABER woher stammt der begriff "Ähzezupp" ? ok "zupp" = Suppe aber wie ordne ich das Ähze ein? LG

28.09.2013 20:38
Antworten
zwergnase92

O.k. meine Oma haute noch einen Gemüsebrühwürfel und ein paar Bockwürstchen hinein. Zum Schluss wird das Ganze noch ein ganz klein wenig gestampft. Noch heute darf ich die Ähzezupp nie anders machen. Meine Kinder nannten sie immer Erbsenpratsch-Suppe oder Pampenbrei und lieben sie über alles. Das Rezept ist in die nächste Generation gerettet!! Liebe Grüße Zwergnase92

14.03.2010 20:27
Antworten
linguine

Hallo Axel, deine Erbsensuppe hört sich auch sehr lecker an. Meine liebe Oma Anna hat die Ähzezupp immer bewusst schlicht gehalten und so ist die Suppe nicht ganz so eine Kalorienbombe... ;-)) Natürlich kann man auch noch an Fleisch hineingeben, was das Herz begehrt... ;-) Liebe Grüße Lin

02.03.2009 20:38
Antworten
axel-42

Hallo linguine (das klingt italienisch?) Dein Rezept kenne Ich von meiner Oma!! Ich will mich JA nicht "beweihräuchern",wenn Du gerne eine "herzhafte Ähzezupp" magst!? dann geh in Mein Profil,da habe Ich "Axels Erbsensuppe",so wie meine Mama sie gemacht hat und Ich sie HEUTE noch SO koche,eingestellt. LG axel

02.03.2009 17:38
Antworten