Dänischer Zuckerkuchen


Rezept speichern  Speichern

Brunsviger

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.02.2009 4780 kcal



Zutaten

für
¼ Liter Milch
50 g Hefe
100 g Butter, weiche
2 EL Zucker
½ TL Salz, grobes
2 Ei(er)
500 g Mehl

Für die Füllung:

150 g Butter
150 g Zucker, braun

Nährwerte pro Portion

kcal
4780
Eiweiß
92,08 g
Fett
234,52 g
Kohlenhydr.
569,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Übrige Zutaten hinzufügen und gut durchkneten.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. 20 Minuten ruhen lassen.
Butter für die Füllung schmelzen und Zucker hinzufügen, kuz aufkochen. Mit einem Löffel Vertiefungen in den Teig drücken und die Füllung über den Kuchen verteilen.
Bei 200° 25 Minuten backen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anlevo

Ich habe gerade den dänischen Zuckerkuchen gebacken,mega lecker!

31.01.2020 14:21
Antworten
serijena

Wir haben den gerade in Dänemark gegessen. Es hat keine 15 min gedauert und der Kuchen war weg. Ein Stück ist noch über . Er ist solo lecker . Wir sind zu 7 herrlich lecker. Danke !!!

20.10.2017 15:45
Antworten
Manu_2016

Super Rezept, habe nur etwas Muskatnuss in den Teig gerieben. Schön aufgegangen und sehr lecker

07.03.2017 15:14
Antworten
JJK292

Danke für das Rezept. Der Kuchen ist sehr lecker. Beim Backen ist der Teig so sehr aufgegangen, dass es uns schon fast zu viel war. Der Kuchen ist trotzdem total prima angekommen. Danke!

13.11.2016 21:34
Antworten
Alterschwede134

Gelingt ziemlich gut, Danke fürs Rezept. Der Grundteig war zwar ganzschön matschig, ist aber gut auch mit Trockenhefe gegangen. Allerdings würde ich beim nächsten mal mehr Zucker an den Teig machen - da wäre er süßer. Also der Teig. Und das Zucker-Butter-Gemisch setzt beim aufkochen schnell an, sollte man vorsichtig sein.

16.10.2016 16:38
Antworten
Löwenchefkoch

Also der Dänische bzw. Brunsviga Zuckerkuchen ist einmalig. Habe ihn aber etwas verfeinert und den gibt es nur zu Weihnachten. Rezept wie oben angegeben, nur beim Zucker für den Belag kommt Zimt mit hinein. In die Vertiefungen mache ich klein gehackte Apfelstückchen, dann Butter, Zucker-Zimtmischung drüber und ab in den Ofen. Einfach Lecker der Weihnachts Brunsciga Zuckerkuchen. Probiert es mal.

19.12.2015 23:20
Antworten
TinaDittmar

Himmlisch und Monster lecker!!! 1000 Dank für das tolle Rezept.

08.11.2015 19:08
Antworten
flatter

Hallo, mein Sohn soll morgen zur Schule ein Dänisches Essen mitbringen, wir haben uns für diesen Kuchen entschieden, haben auch ein Stück probiert, seeeehr lecker, da ist nichts drann besser zu machen. Den wird es jetzt öfter bei uns geben. Ach ja und er ist schnell gemacht.Danke. Lieben Gruß flatter weiß gar nicht warum er erst 2mal bewertet wurde ,der Kuchen ist echt toll

11.10.2015 22:35
Antworten
miccihh

Hallo, sehr lecker!Und so schnell gemacht....erinnert auch irgendwie an Dänemark, also hier waren alle sehr begeistert. Danke für das schöne Rezept. LG miccihh

08.02.2011 14:56
Antworten
AnnieJeanne

Ein super easy zu machender Kuchen. Es hat uns toll geschmeckt, auch wenn man die groben Salzkörner für meinen Geschmack zu sehr rausgeschmeckt hat. Beim nächsten Mal würde ich normales Salz dafür verwenden. Habe den Teig übrigens mit Dinkelvollkornmehl zubereitet. Vielen Dank für das tolle Rezept!

02.05.2010 17:47
Antworten