Beilage
Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwarzwurzeln asiatisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.72
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.02.2009 177 kcal



Zutaten

für
250 g Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
250 g Schwarzwurzel(n)
2 Paprikaschote(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 TL Curry
½ TL Zimt
½ TL Nelke(n)
6 EL Sesamöl
6 EL Sojasauce
3 EL Essig, (Weinessig)
1 EL Honig

Nährwerte pro Portion

kcal
177
Eiweiß
4,19 g
Fett
10,60 g
Kohlenhydr.
15,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Möhren, Zwiebeln und Schwarzwurzeln schälen. Die Zwiebeln fein würfeln. Möhren und Schwarzwurzeln in etwa 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Paprika halbieren, Kerne entfernen, waschen und fein würfeln. Knoblauch schälen und klein hacken.
Curry, Zimt, Nelken, Sesamöl und Knoblauch miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit der Marinade vermischen und 1 Stunden ziehen lassen.

Gemüse aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und im Wok oder in einer Pfanne 2-3 Min. kräftig anbraten. Marinade, Sojasauce, Weinessig und Honig untermischen und alles einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Dazu schmeckt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, wieder mal im positiven Sinn sehr überrascht. Schwarzwurzeln hätte ich jetzt gar nicht in die asiatische Küche gepackt, aber es hat super gepasst. Durch das kurze Braten bleibt die Schwarzwurzel schön knackig und wenn man sie wie beschrieben in schmale Streifen schneidet, wirkt sie in dem Gericht eher wie diese Bambusstreifen, die in chinesischen Gemüsegerichten immer ganz typisch sind. Auch die Marinade passt perfekt. Danke für das tolle Rezept! parmigiana

18.01.2017 18:30
Antworten
lesbo

Hallo! Verwendest Du geröstetes Sesamöl?

14.01.2017 21:55
Antworten
catgirly

Der Zeitaufwand beträgt deutlich mehr als 20 Minuten. Hätte ich keine Küchenmaschine wäre ich mit dem ganzen Schneiden weit darüber gewesen. Auch geschmacklich war das Gericht nicht unser Fall. Das Zimt passt überhaupt nicht und mit der Sojasoße war das Aroma des Gemüses leider nicht mehr herauszuschmecken.

27.01.2013 16:15
Antworten
ripley6357

Danke für das leckere rezept! Ich esse Schwarzwurzeln sehr gerne und das asiatische war eine gelungene Abwechslung. Ich fand die Gewürzmischung ebenso perfekt wie die Konsitenz der Soße. Auch die Gemüsemischung hat sehr gut harmoniert. Ich werde aber diese feine Marinade auch mal für anderes Gemüse ausprobieren.

12.02.2012 12:43
Antworten
LieneHH

Ich wollt nur fix sagen, dass wir es heute ausprobiert haben.. zwar in anderer Mengenzusammenstellung fürs Gemüse und ohne zu Marinieren, aber die restliche Zusammenstellung haben wir so übernommen und es hat uns wirklich gut geschmeckt - eine schöne Zusammenstellung die super harmoniert. Vielen Dank für die Anregung!

01.03.2009 20:03
Antworten