Thai Curry


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (348 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.02.2009 679 kcal



Zutaten

für
500 g Putenbrustfilet(s)
1 Paprikaschote(n), rote
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zucchini
1 große Karotte(n)
200 g Zuckerschote(n)
1 Dose Kokosmilch
Currypaste, rote
Sambal Oelek
Sojasauce
Basmati
Mehl
Öl
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
679
Eiweiß
40,51 g
Fett
44,53 g
Kohlenhydr.
29,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Putenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Aus 3 EL ÖL, 2 TL roter Currypaste und 1 EL Sojasauce eine Marinade herstellen. Das Putenfleisch ca. 30 Minuten (oder länger) darin marinieren, anschließend noch etwas Mehl über das Fleisch stäuben. In der Zwischenzeit alles Gemüse klein schneiden.

Das Fleisch in eine Pfanne geben und kross braten, anschließend heraus nehmen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe im Bratfett glasig anbraten, dann das restliche Gemüse dazu geben. Mit Deckel ca. 10 Minuten dünsten, gelegentlich umrühren. Nun ein bisschen Wasser dazu geben und 2 EL der roten Currypaste sowie eine gute Messerspitze Sambal Oelek zum Gemüse geben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen, mit Salz abschmecken.

Danach das gebratene Putenfleisch dazu geben, die Kokosmilch unterrühren, noch einmal aufkochen lassen und die Pfanne vom Ofen nehmen. Sollte die Sauce zu stark nach Kokosmilch schmecken, kann mit Brühe bzw. Wasser verdünnt werden.

Dazu passt Basmatireis.

Wer es etwas schärfer mag, kann etwas mehr vom Sambal Oelek verwenden bzw. eine Chilischote dazu fügen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lilalaune2206

Wir lieben das Rezept, wandeln es aber auch immer mal ein wenig ab. Bei den Gemüsesorten variieren wir, etwas Zitronengras,Thai -Curry Pulver und gebratener Blumenkohlreis dazu.. ein Traum. ;0)

07.02.2021 12:05
Antworten
kälbi

Ich benutze dieses Rezept sehr gerne, nur die Gemüsesorten variieren manchmal. Das Curry schmeckt der ganzen Familie. LG Petra

06.12.2020 14:00
Antworten
CDVogel

Danke für dieses sehr leckere Rezept. Wir lieben es.

07.11.2020 20:36
Antworten
Lisa321

Ein tolles Rezept, das es jetzt schon öfter gab. Wir halten uns eigentlich immer genau an das Rezept. Nur das Gemüse lassen wir nicht so lange kochen, da ich denke, dass es dann zu weich wird. Sehr sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!

06.07.2020 16:49
Antworten
kati6512

Sehr lecker. Ich habe die Currypaste aber etwas angebraten bevor die Kokosmilch rein kam. Habe auch noch etwas Thai Curry - Pulver genommen, da wir diese Schärfe mögen. Wird mit Hähnchenfleisch wieder gemacht. Von mir 5 *****

15.12.2019 15:28
Antworten
Alexanda

1000 Dank für das tolle Rezept,einfach klasse!!!

31.05.2010 21:50
Antworten
borzelbär

War sehr gut und hat alle 5 ***** verdient. Werden wir jetzt öfter machen. MfG Stephan

09.03.2010 20:04
Antworten
Zimbasa

Werde das Rezept morgen mit Freunden ausprobieren, hab die Sachen schon alle eingekauft... zwar steht das Curry in der Zutaten-Liste, sollte aber auch für die Step-by-Step Kocher noch einmal im Text erwähnt werden, nicht dass am Ende einem am Tisch auffällt - hmmmm, hieß es nicht CURRY Hähnchen? Also ich verpeil gerne mal sowas... ;)

05.06.2009 00:36
Antworten
Jasmin193

Hmm, also die Curry-Paste ist im Rezept doch zweimal erwähnt.. Aber vielen Dank für's ausprobieren, ich hoffe es hat geschmeckt!

08.06.2009 11:59
Antworten
Abydos0184

Schmeckt wie gelungenes ThaiCurry eben schmecken muss! Wieder mal ein meisterhaftes Rezept aus der Cuisine von Jasmin 193!! :)

01.03.2009 17:11
Antworten