Wirsing indisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.72
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 28.02.2009



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing
½ Handvoll Rosinen
1 Banane(n), klein geschnitten
1 EL Honig
Currypulver (Madras-)
Balsamico
Salz
Mangochutney

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Wirsing klein schneiden und in 1/2 Tasse Wasser andünsten. Rosinen mitköcheln lassen. Dann die Banane dazu geben und alles mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, das ist schon ein sehr ungewöhnliches Rezept, geschmacklich geht es eher in die etwas süßliche Richtung. Es hat mir aber wirklich sehr gut geschmeckt. Dazu gab es Salzkartoffeln. LG von Sterneköchin2011

19.02.2020 10:49
Antworten
monika56pension

Ein Wirsingrezept der anderen Art, das meinen Geschmack absolut getroffen hat. Bei uns gab es Kartoffeln dazu, könnte mir allerdings auch sehr gut Reis als Beilage vorstellen. Diesmal habe ich mich ans Rezept gehalten, beim nächsten mal probiere ich einen Schuss Reismilch dazu. Danke für das ungewöhnliche Rezept

09.10.2016 12:09
Antworten
Bleathel

Sehr lecker. Ich habe ihn allerdings ohne Honig zubereitet, dafür aber mit etwas Chiliflocken gewürzt. Mal was anderes!

29.12.2012 18:24
Antworten
Nisni

Schmeckt wirklich seeeeehr lecker! So ein richtig guter Geschmack, der satt und zufrieden macht. :-) Und ist auch so schnell gekocht! Etwas zu süss vielleicht, ich werde das nächste Mal den Geschmack zuerst probieren, bevor noch der Honig dazu kommt. Ein Bussi

08.03.2012 20:37
Antworten
KleineNaschkatze

Hallo, bei uns gab's den Wirsing mit etwas Brot zum Abendessen. Ganz überzeugt hat uns das Rezept leider nicht, was vielleicht daran gelegen hat, dass ich zu viel Mango-Chutney und Balsamico hinzugefügt habe. Ich hatte davor noch nicht mit Mango-Chutney gekocht und eine Mengenangabe wäre für mich hilfreich gewesen. Auch wäre eine Zeitangabe beim Wirsing praktisch. Viele Grüße die kleine Naschkatze

05.03.2012 09:26
Antworten
tanalt

Ich habe noch eine Chilischote hinzugefügt - und so hat es mir dann so gut gefallen, dass es 5 Sterne dafür gab. Übrigens habe ich nicht in Öl angebraten, sondern bin verfahren, wie im Rezept angegeben, und fand es wunderbar so. Danke für dieses originelle Rezept!

10.02.2011 20:40
Antworten
isardone

Bei uns gabs Pita dazu, Naan wäre glaube ich noch besser dazu. Sehr lecker und fruchtig, obwohl beim "Abschmecken" hat es noch nicht ganz so gut geschmeckt. Ich glaube die Kombination Banane und Rosinen machen dann den fruchtig-guten Geschmack aus. Ein gutes und bekömmliches Essen und ausserdem hervorragender Brotzeit-Ersatz...

10.10.2010 12:33
Antworten
ritel

Hallöchen! Das ist eine tolle fruchtige Kombination. Mit Hähnchenbrustfilet ist das ein sehr schmackhaftes Gericht. Danke für das tolle Rezept. LG Burgy

22.09.2010 18:17
Antworten
inamausi

Wirklich sehr lecker und mal ganz anders. Ich habe den Wirsing auch nur in Öl angebraten und dann mit ein wenig Wasser abgelöscht. Vielen Dank.

23.01.2010 19:25
Antworten
Happiness

schmeckt wirklich sehr gut. Ich habe nur zum Anbraten noch etwas Öl genommen. und ausserdem noch etwas Chili und Knoblauch mitgedämpft. Dazu habe ich Kartoffel-Wedges gegessen. lg, Evi

21.11.2009 13:33
Antworten