gekocht
Hauptspeise
Innereien
klar
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudelsuppe von Herz und Magen

Angaben können variert werden, je nach Anzahl der Esser

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 28.02.2009



Zutaten

für
1 Pck. Herz(en) (Geflügel-), TK
1 Pck. Magen (Geflügel-), TK
2 Bund Suppengemüse
1 Bund Petersilie
Salz
1 Beutel Nudeln (Sternchen-)
2 Liter Wasser
1 m.-große Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mägen und Herzen auftauen, sehr gut waschen, von den Herzen die Adern entfernen, die Mägen nachputzen.
Wasser zum Kochen bringen und gut salzen. Innereien zugeben und langsam gar kochen. Die ganze geschälte Zwiebel zugeben, das hält die Brühe klar und unterdrückt die Schaumbildung und erspart so das lästige Abschöpfen.
Das Suppengemüse putzen, waschen und in Würfelchen schneiden. Wer in seiner Brühe kein Gemüse mag, kocht es im Ganzen mit und entfernt es zum Schluss. Das Gemüse der Brühe zugeben und langsam gar köcheln.

In der Zwischenzeit die Nudeln in leicht gesalzenem Wasser al dente kochen. Die Petersilie fein hacken.
Nudeln abgießen, unter lauwarmem Wasser abspülen, auf Suppenteller nach Anzahl der Gäste geben. Die Suppe in eine vorher heiß ausgespülte Suppenterrine geben, mit der Petersilie bestreuen und zur Selbstbedienung auf den Tisch stellen. Zum Nachwürzen Maggi und Muskatnuss bereitstellen.

Beilage: dunkles frisches Roggenmischbrot.

Reste der Suppe schmecken aufgewärmt am nächsten Tag oder man friert sie ein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Frauenkoch ! Eigentlich wollte ich selbst ein sehr ähnliches Rezept einstellen. Nachdem ich dann aber auf deines hier gestoßen bin, war das für mich erledigt. Ich habe nur zu Herz und Magen noch Hähnchenleber dazugegeben. Als Suppengemüse hatte ich Möhren, Sellerie, Porree, Blumenkohl sowie Petersilienwurzel. Die Zwiebel gehört aber auch für den Geschmack unbedigt dazu. Bei mir darf auch ein Lorbeerblatt nicht fehlen. Ich habe sämtliches Gemüse in der Suppe belassen. Gehört für mich einfach mit dazu. Seit Jahren habe ich eine so leckere "Nudelsuppe" nicht mehr gegessen. Einfach köstlich ! Nach dem dritten Teller hab´ich dann aufgegeben. Fotos sind auch bereits unterwegs. Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

10.01.2012 19:26
Antworten
deJosi

Hallo, fast so mache ich meine Nudelsuppe auch bloß das bei mir nur Herzen rein kommen. Danke für den Tip mit der Zwiebel, finde es nämlich nich so schön das sich immer der Schaum bildet. Lg de Josi

06.07.2009 10:10
Antworten