Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.02.2009
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 465 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.05.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Nudeln (Fleckerl)
  Wasser (Salzwasser)
350 g Schinken (Beinschinken)
2 kleine Zwiebel(n)
5 EL Petersilie, gehackt
Ei(er)
2 EL Majoran
2 1/2 Becher Sauerrahm
 n. B. Öl
4 EL Semmelbrösel
6 EL Parmesan oder Emmentaler, gerieben
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
  Muskat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleckerl nach Packungsanweisung, nur etwas über die halbe Kochzeit (ca. 4 Minuten) im Salzwasser kochen, abseihen und kalt abspülen, sodass der Kochvorgang gestoppt wird. Währenddessen das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln klein schneiden und glasig anschwitzen. Den klein geschnittenen Schinken mitbraten.

Die Fleckerl zugeben. Die Pfanne beiseitestellen. Sauerrahm, Eier, Petersilie, Muskat und Majoran vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und anschließend in die Pfanne geben. Das Backrohr auf 200°C vorheizen.

Eine große Auflaufform mit Öl einpinseln und mit den Bröseln ausstreuen. Die Fleckerlmasse in die Backform füllen, glatt streichen und mit Käse bestreuen. Die Fleckerl sollten komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein, damit auch nach dem Backen eine gewisse Saftigkeit garantiert ist.

Im Backrohr ca. 30 Minuten backen. Die Hitze muss allerdings nach 15 Minuten auf 180°C reduziert werden. Grüner Blattsalat passt gut dazu.

Lässt sich gut einfrieren. Man kann auch Sauerrahm und Joghurt im Verhältnis 1:1 nehmen, dann hat es weniger Kalorien.