Malakoff - Torte


Rezept speichern  Speichern

nach meiner Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.02.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

3 Ei(er), getrennt
150 g Puderzucker
150 g Mehl
100 ml Öl
100 ml Wasser
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung:

40 Löffelbiskuits, bei Bedarf etwas mehr
750 ml Sahne (Obers), steif geschlagen
2 Pck. Sahnesteif
200 g Mandel(n), gerieben
Amaretto und Milch zum Tränken nach Bedarf
100 g Puderzucker
250 ml Sahne (Obers), steif geschlagen zum Verzieren
einige Löffelbiskuits zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 55 Minuten
Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Dotter mit Wasser schaumig rühren. Zucker dazu geben und weiterschlagen. Dann Öl einlaufen lassen und wieder schaumig rühren. Zum Schluss das mit Backpulver vermengte Mehl und den Eischnee unterheben. In eine gefettete und bemehlte 26er Springform füllen und bei 170°C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe! Boden erkalten lassen und 1x in der Mitte durchschneiden.

Schlagobers mit Staubzucker und Sahnesteif steif rühren. Mandeln dazugeben.
Milch mit Amaretto mischen.

Den Tortenboden mit einem Tortenring unschließen. Nun abwechselnd Creme und die in der Miclh eingtunkten Biskotten auf den Tortenboden legen, bis alles aufgebraucht ist. Deckel drauf und im Kühlschrank am Besten über Nacht durchziehen lassen.

Tortenring abnehemen und mit steif geschlagenem Obers und Biskotten beliebig verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ingrid1953

S chmeckt wirklich klasse,Mandeln gemahlen sollte man ohne Haut nehmen, schaut besser aus, ich hab sie Am Tag zuvor mit Likör.und Sahne(heiss) gebrüht,dann sind sie weicher und intensiver

29.05.2019 15:40
Antworten
julisan

Hallo, Danke das Du mich darauf aufmerksam machst. Da dürfte sich der Fehlerteufel eingeschlichen haben. Es wird nur einmal das Wasser verwendet, und zwar nur mit dem Dotter. Dánke auch fürs nachbacken. LG julisan

04.02.2012 08:02
Antworten
--Cinderella--

Hallo! Danke für das tolle und einfache Rezept, nuir wollt ich fragen wieviel Wasser ich beim ersten mal (mit dem Dotter) und wieviel ich dann beim zweiten mal (mit dem Öl) verwenden soll, da bei den Zutaten nur einmal 100 ml Wasser dabeistand war ich etwas verwirrt... Liebe Grüße ;-)

03.02.2012 20:31
Antworten
julisan

Hallo Margit, Danke für Dein nettes Kommentar. Freut mich immer wieder wenns schmeckt. LG Dagmar

13.07.2009 13:34
Antworten
Schwabenperle1

Ein prima Rezept, schnell gemacht und schmeckt sehr lecker. Hatte gestern Kaffeegäste und sie waren begeistert. Danke! LG Margit

12.07.2009 19:41
Antworten
shiela97

Die Torte schmeckt wirklich sehr, sehr gut. Ist für ne Torte auch recht schnell gemacht. Werd ich bestimmt öfter machen.

22.05.2009 19:21
Antworten