Dessert
Festlich
Silvester
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lebkuchen - Bananen - Mousse

ein wahres Gedicht!

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.02.2009



Zutaten

für
200 g Kuvertüre, weiß
2 Blatt Gelatine, weiß
2 Banane(n)
100 ml Orangensaft, frisch gepresst
½ Vanilleschote(n), Mark davon
1 TL Lebkuchengewürz
1 Prise(n) Nelkenpulver
1 Prise(n) Zimt
500 g Sahne
1 EL Rum, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Die Kuvertüre schmelzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Bananen, Orangensaft, Vanillemark und Gewürze in einem Mixer pürieren. Sahne halbsteif schlagen.
Den Rum erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, etwas abkühlen lassen. 2 EL Sahne unterziehen. Die Gelatine unter die restliche Sahne geben und vorsichtig unterheben.
Kuvertüre und das Bananenpüree unterziehen. Die ganze Masse einige Stunden kalt stellen.

Zum Anrichten kleine Kugeln auf einem Fruchtspiegel und mit frischen Früchten dekoriert anrichten.
Dazu reichen wir noch kleine Spekulatius-Lebkuchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pfaelzer132

Sehr gutes Rezept! Vielen Dank! Ich habe lediglich anstelle von Lebkuchengewürz Spekulatiusgewürz genommen und auch etwas mehr. Was vielleicht noch erwähnenswert ist - das der Geschmack des Gewürzes erst mit der Zeit voll zur Geltung kommt. Also nicht zu viel reinmachen, nur weil es direkt bei der Herstellung noch nicht so doll raus schmeckt. Nach den paar Stunden Ruhe im Kühlschrank kommt es dann richtig zur Geltung. War sehr lecker und hat uns den Jahreswechsel herrlich versüßt :-) Viele herzliche Grüße, pfaelzer132

03.01.2014 11:21
Antworten
humstein

Freut mich, dass du mir zustimmen kannst. Kommt bei uns auch immer gut an. Lg humstein

23.02.2011 18:12
Antworten
urmelhelble

Das mit dem Gedicht ist nicht gelogen ... :)

22.02.2011 23:56
Antworten