Backen
Festlich
Sommer
Torte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Baiser - Torte mit Himbeer - oder Brombeercreme

auch mit Erdbeeren oder Mandarinen

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 93 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 28.02.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter, oder Margarine, weich
100 g Zucker
4 Eigelb
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
125 g Mehl
½ TL Backpulver
Fett, für die Form
Mehl, für die Form

Für den Baiserbelag:

4 Eiweiß
200 g Zucker
80 g Mandelblättchen

Für die Creme:

1 Pck. Pudding, Vanille
2 EL Wasser
2 EL Zucker
300 g Himbeeren, oder Brombeeren, frisch oder gefroren
2 Becher Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Für eine 26er Springform.

Teig:
Butter mit Zucker, Vanillezucker, Ei und Eigelb schaumig schlagen. Das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren. In zwei mit Backpapier ausgelegte und am Rand eingefettete und bemehlte Formen verteilen.

Baiser:
Eischnee steif schlagen, Zucker langsam einrieseln lassen und kurz weiter schlagen, dann auf den Rührteigböden verteilen, mit jeweils 40 g Mandelblättchen bestreuen und je 25 Min. bei 180°C backen. Besser noch beide Böden zusammen 25 Min mit Heißluft 160°C backen. In der Form etwas abkühlen lassen.

Creme:
Die Himbeeren in einem Topf, evtl. mit 1 EL. Wasser aufkochen, das mit Zucker und Wasser angerührte Puddingpulver unterrühren, kurz aufkochen lassen, dabei gut umrühren, damit es nicht anbrennt. Etwas abgekühlt auf einen Boden streichen, vollends erkalten lassen.

2 Becher Sahne steif schlagen und auf die Himbeercreme streichen.
Den zweiten Boden in die gewünschte Anzahl Tortenstücke schneiden und auf den Kuchen legen.

Man kann die Sahne auch direkt zu der abgekühlten Himbeermasse geben, unterrühren und als eine Masse auf dem Kuchen verteilen.

Statt der Creme kann man auch frische Erdbeeren unter die Sahne mischen, oder Dosenmandarinen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dede1778

Sehr lecker, meine Gäste waren begeistert. Kannte ich bisher nur mit Stachelbeeren aber mit Himbeeren finde ich die Torte noch besser...

01.03.2019 22:50
Antworten
amibami

Mega tolles rezept. Ich mach für die Füllung einfach geschlagener Sahne und hebe klein geschnittene Pfirsiche unter. macht optisch voll was her und schmeckt super lecker.

20.01.2019 21:57
Antworten
Lem82

Hallo zusammen. Ich war lange auf der Suche nach dem Rezept. Meine Oma hat den Kuchen früher immer für mich gebacken. Allerdings nannte sie ihn immer „Himmel und Hölle“. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut das Rezept gefunden zu haben. Habe ihn schon etliche Male gebacken und er schmeckt einfach total lecker. 👍👍

31.12.2018 09:34
Antworten
esch15

tolles Rezept ! Die Torte kam gut an ; sie war nicht zu süß und nicht zu mächtig..... für uns PERFEKT !!! Danke, ein Foto ist unterwegs!

25.12.2018 17:51
Antworten
visualescapades

Sehr sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Habe die Böden leider nicht auf einem Gitter sondern in der Form auskühlen lassen, dadurch sind sie zäh geworden. Unabhängig davon ist das eine wirklich einfach und schnell zuzubereitende Torte, die wirklich toll bei den Gästen ankommt. Anfangs hatte ich Zweifel, da die Himbeer-Masse doch sehr sauer war, aber der Baiser schenkt genau die richtige Süße dazu. Tolle Konsistenz und richtig schön frisch. Dickes Kompliment!

22.10.2018 19:23
Antworten
mima53

Hallo Micky ich habe heute diese Torte gebacken und zu einem Familienessen mitgenommen und die kam super gut an - alle waren begeistert und die war ruckzuck verspeist zu den gefrorenen Himbeeren habe ich etwas Wasser gegeben und dann aufgekocht, dann zum Himbeerpudding gerührt und etwas mehr Zucker dazu gegeben ich kann nicht nachvollziehen, warum die erste Rezeptbewertung so schlecht ist, dieses Rezept verdient volle Punktezahl Bildchen sind auch unterwegs liebe Grüße Mima

28.03.2010 20:49
Antworten
mickyjenny

Liebe Mima, ein Lob von dir freut mich ganz besonders, hast du doch selber so tolle Kuchen eingestellt und gebacken! Und auf die Bilder freue ich mich natürlich auch! LG Micky

29.03.2010 15:13
Antworten
mickyjenny

Noch eine Frage, hast du wirklich Himbeerpudding genommen? LG Micky

29.03.2010 20:16
Antworten
mima53

Liebe Micky nein, nein ich habe gute TK-Himbeeren gehabt - aber mit dem Puddingpulver zusammen war dann meine Formulierung halt ein *Himbeerpudding* daraus geworden - *lach* liebe Grüße Mima

29.03.2010 20:25
Antworten
mickyjenny

Hallo, ich habe vergessen, zu erwähnen, dass dieser Kuchen für eine Springform mit 26 cm Ø ist, der Teig ist auch da relativ knapp, das soll aber so sein. LG Micky

22.04.2009 21:46
Antworten