Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Fisch
Eintopf
gekocht
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Maistopf mit Paprika und Thunfisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.02.2009



Zutaten

für
2 Dose/n Thunfisch, im eigenen Saft, je 185 g
2 Dose/n Mais, je 340 g
½ Liter Brühe
3 EL Zitronensaft
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt oder
1 Msp. Knoblauchpulver
2 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
30 g Butter
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe in der Butter anbraten. Den Thunfisch und den Zuckermais mit der Brühe dazu geben und erhitzen. Mit Paprikapulver, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und etwa 3 Minuten kochen lassen. Zum Schluss nur noch die Paprikaschoten dazu geben und nochmal abschmecken.

Ich füge die Paprika zum Schluss bei, da ich sie sonst zu schlapp finde. Wer möchte, kann sie auch schon zu Anfang mit den Zwiebeln anbraten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinga82

Bin durch Zufall auf dein Rezept gestoßen und war zuerst ein wenig skeptisch. Aber ich muss sagen, ist wirklich sehr lecker. Bei uns gab es nur Brot dazu, aber alle sind satt geworden

17.11.2017 17:15
Antworten
mystery_mel

Guten Abend! Ich benötigte grad ein gutes Rezept zur Resteverwertung und bin dabei auf ihres gestoßen, habe es gerade mal eben gekocht. Sehr lecker, einfach und schnell gekocht :) ...Habe noch etwas Reis hinzu geschüttet. Glg mystery_mel

17.05.2013 20:43
Antworten
kimitsu

Hallo, ich hab dein Rezept ausprobiert und bin begeistert. Schmeckt wirklich sehr lecker und das Beste daran, es ist auch noch schnell zubereitet ;) Am zweiten Tag schmeckt es allerdings noch besser, weil da dann alles gut durchgezogen ist. lg tanja

21.05.2009 00:52
Antworten
FannyWiche

Gern geschehen und ich werde mich mal bei Gelegenheit an Deine Änderungen machen und sehen, wie das mir schmeckt.

20.03.2009 22:27
Antworten
Liesbeth

Hallo, vor ein paar Tagen habe ich dieses Rezept nachgekocht. Es ist ja sehr schnell zubereitet und daher sehr alltagstauglich. Allerdings war ich mit dem Ergebnis noch nicht 100%ig zufrieden. Ich habe deswegen noch ein Lorbeerblatt hineingegeben, etwas Tabasco, gehackte Petersilie und 2 TL Zucker. Ich hatte außerdem noch rund 100g gekochte Hörnchennudeln vom Vortag da, die sind auch noch hinein "gewandert". Als Basis ist das Rezept sehr gut, und dann halt pur oder mit eigenen Abwandlungen genießen. Und wie schon geschieben, es geht sehr schnell! Hab es in meine Sammlung aufgenommen, das wird wieder gekocht! Danke für`s Rezept! LG Liesbeth

19.03.2009 17:16
Antworten