Ribollita mit Parmesanbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein deftiger Sattmacher

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.02.2009



Zutaten

für
300 g Bohnen, getrocknete weiße
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Möhre(n)
2 Stange/n Lauch
2 Stange/n Staudensellerie
1 Zweig/e Rosmarin
100 ml Olivenöl
1 Liter Fleischbrühe
½ Bund Thymian
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
8 Scheibe/n Weißbrot
60 g Parmesan, frisch geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Stunden
Die Bohnen etwa 8 Stunden mit Wasser bedeckt quellen lassen. Dann abgießen, dabei 1/2 l Einweichwasser auffangen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Je 1 Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Möhre, Lauch und Sellerie putzen, waschen und in Würfel schneiden. Den Rosmarin waschen und trocken tupfen, die Nadeln von den Stielen zupfen.

In einem großen Topf 2 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Gemüse darin anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Die Bohnen mit Einweichwasser, Brühe und Rosmarin dazu geben. Alles bei mittlerer Hitze 1 bis 1 ½ Stunden köcheln lassen.

Den restlichen Knoblauch durch die Presse drücken. Thymian waschen und trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen. Beides mit dem restlichen Olivenöl mischen. Die zweite Zwiebel in feine Ringe schneiden.

Die Bohnensuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der halben Menge des gewürzten Öls mischen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Weißbrotscheiben mit den Zwiebelringen belegen und mit dem Parmesan bestreuen, das restliche Öl darüber träufeln. Die Suppe in einen großen feuerfesten Topf füllen, die Brotscheiben darauf legen. Die Suppe im heißen Ofen etwa 25 Minuten überbacken, bis die Zwiebeln und der Käse leicht gebräunt sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

So, Nachtrag ein paar Jahre später. Die Suppe ist wirklich superlecker, nur ein kleiner Verbesserungsvorschlag: das Brot mit Zwiebeln und Käse ohne die Suppe überbacken und dann erst ein paar Minuten in der Suppe aufweichen. In den 25 Minuten mit Suppe im Backofen weicht es etwas zu stark auf. Lieben Dank fürs Rezept! parmigiana

02.11.2018 18:18
Antworten
Parmigiana

Hallo! Testweise habe ich die Suppe schon mal ohne das Parmesanbrot ausprobiert. War sehr lecker, also eigentlich wie eine ganz normale Bohnensuppe, nur die mediterranen Kräuter und Würze geben nochmal einen besonderen Kick, der uns sehr zusagt. Das Rezept werde ich bald noch mit dem Parmesanbrot nachkochen und dann werde ich es auch bewerten. Liebe Grüße, parmigiana

21.04.2012 09:27
Antworten