Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
Beilage
warm
Brotspeise
Schmoren
Käse
Brot oder Brötchen

Rezept speichern  Speichern

Gemüse mit Fetakäse in Brot

als Vorspeise oder Beilage zum Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.02.2009



Zutaten

für
1 Zucchini
1 Aubergine(n)
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
1 Pck. Feta-Käse
Öl
3 Zehe/n Knoblauch
Pfeffer
Oregano
1 Ciabatta oder anderes Weißbrot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das ganze Gemüse in Würfel schneiden und mit dem Knoblauch sehr scharf in Öl anbraten. Den klein gewürfelten Fetakäse untermischen und bei schwacher Hitze weiter braten, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Pfeffer und Oregano abschmecken. Kein Salz verwenden, der Käse ist salzig genug.

Das Brot längs "kappen" und aushöhlen. Mit der Mischung füllen, den Deckel wieder aufsetzen und das Brot kalt stellen. Danach in Scheiben schneiden und als Vorspeise mit Salat oder zu Fleisch als Beilage servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laurinili

Hallo, ich möchte mich ganz herzlich für die nette Idee bedanken. Ich habe es letztes Wochenende als Grillmitbringsel gemacht und hab damit voll punkten können. LG Laurinili

30.08.2013 08:10
Antworten
maagi

Hallo Dani, leider kann ich dir das nicht garantieren.Keine Ahnung.Mache die Füllung Vormittag fertig,und fülle es erst kurz bevor du auftischst. Lg,maagi

12.03.2013 17:30
Antworten
Daniela1603

Hallo Maagi, wen ich es früh mache und abends auftischen müsste es gehen meinst du. LG Dani

12.03.2013 14:49
Antworten
maagi

Hallo Dani, Du kannst das Brot schon Stunde stehenlassen.Ich habe das Brot sofort aufgetischt und es war so ziemlich schnell weg.Aber zu feucht ist es noch nie geworden. LG, Maagi

11.03.2013 09:26
Antworten
Daniela1603

Hallo möchte das Rezept am WE ausprobieren. Wie lange muss das Brot kalt stehen? Habe Angst das es mir durchweicht wenn es zu lange steht. Über eine Antwort würde ich mich freuen. LG Dani

10.03.2013 15:17
Antworten
psychograsi

Ein schnelles, leckeres Gericht, das auf dem Tisch viel hermacht! Wir haben uns nicht für Ciabatta, sondern ein rundes Vollkornbrot entschieden - da passt wesentlich mehr Gemüse rein und ich finde den herzhaft würzigen Geschmack vom Brot sehr passend. Zudem haben wir es warm gegessen und nicht, wie im Rezept vorgeschlagen, ein paar Stunden kalt gestellt. Dazu gab es verschiedene Fischfiltes... Eine tolle Sache! Danke fürs Rezept! LG,psy

22.03.2009 16:47
Antworten
humstein

Hallo! Das ist auf einer Party sicherlich ein Knaller. Kann ich mir sehr gut auf einem Buffet vorstellen. Wenn dann der Deckel abgenommen wird! Oder auch bei einer Grillparty im Sommer. Habe ich mir schon gespeichert. Vielen Dank! Lg humstein

14.03.2009 11:20
Antworten