Pouletschenkel in Wein

Pouletschenkel in Wein

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Huhn in einer kräftigen Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.02.2009



Zutaten

für
8 Hähnchenschenkel
200 g Champignons
4 m.-große Zwiebel(n)
200 g Speck, durchwachsener, geräucherter
etwas Butterschmalz
1 TL Speisestärke
2 EL Cognac
5 dl Rotwein
5 dl Hühnerbrühe, heiße
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 TL Rosmarin, fein gehackte Nadeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Pouletschenkel am Gelenk teilen. Die Champignons putzen, größere halbieren. Die Zwiebeln in Streifen schneiden. Den Speck in Würfel schneiden.

Das Butterschmalz heiß werden lassen und die Speckwürfel darin anbraten bis sie goldgelb sind, heraus nehmen und beiseite stellen. Im gleichen Fett die Zwiebeln braten und dann zum Speck geben. Nun die Pouletschenkel von allen Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind. Mit dem Cognac ablöschen. Den Speck und die Zwiebeln wieder in die Pfanne zurückgeben, mit der Hühnerbouillon ablöschen und 30 Minuten offen köcheln lassen. Dann salzen, pfeffern und Rosmarin dazu geben, den Rotwein dazu gießen und alles zugedeckt weitere 30 Minuten köcheln lassen. 10 Minuten vor Schluss die Champignons zufügen, abschmecken, bei Bedarf mit Speisestärke etwas binden. Zudecken und noch einmal 10 Minuten köcheln lassen, noch einmal abschmecken.

Beilage: Dazu servieren Sie eine Polenta oder einen frischen Kartoffelstock.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mme49

Hoi Andrea, Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Auf Lorbeer und Nelke verzichte ich wenn ich Rosmarin verwende. Meiner Meinung nach stören zu viele verschiedene Aromen das Ganze. Lieber gebe ich etwas Orangen- oder Zitronenschale dazu. Wenn ich die Poulethaut vor dem ablöschen mit Wein gut anbrate lasse ich sie, weil beim anbraten sich das Fett unter der Haut ausgelöst hat. Wenn ich jedoch das Huhn ohne anbraten in einer Sauce koche, dann entferne ich die Haut auch. Vielen dank für die Bewertung, mme49

30.01.2011 14:15
Antworten
Andrea883

so mache ich eigendlich mein coq au vin, wirklich sehr lecker. Nach meinem Geschmack vieleicht noch etwas Knoblauch, 1 Lorbeerblatt und etwas Thymian aber sonst perfekt. Ich persönlich entferne vor dem anbraten noch die Haut von den Hähnchenschenkeln, wir essen die Haut nur wenn sie knusprig ist was ja im Topf leider nicht funktionietr, ebenso ist es fettärmer. lg Andrea

30.01.2011 13:42
Antworten