Eintopf
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Lactose
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarischer Steckrübentopf

mit Curry, Möhren, Kartoffeln und Lauch

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.02.2009 323 kcal



Zutaten

für
1 kg Steckrübe(n)
350 g Möhre(n)
800 g Kartoffel(n)
2 Stange/n Lauch
etwas Öl
3 TL Currypulver
1 EL Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
1 TL, gehäuft Mehl
½ Bund Petersilie
3 Prisen Pfeffer
10 Pfefferkörner
Salz
4 EL Sahne
2 Zwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
323
Eiweiß
10,08 g
Fett
5,17 g
Kohlenhydr.
56,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Möhren, Rübe und Kartoffeln schälen und klein schneiden, danach im Öl andünsten. Mit dem Mehl und Curry bestäuben, salzen. Pfefferkörner und Lorbeerblätter zugeben. Kurz alles anbraten und danach 1 Liter Wasser zugießen, die Brühe einrühren und aufkochen lassen. 20 bis 30 Minuten köcheln. Nach 10 Minuten den in Ringe geschnittenen Lauch zugeben.
Zwiebeln in Ringe schneiden und in Öl goldbraun braten.

Nachdem der Eintopf nochmals abgeschmeckt wurde, auf Tellern servieren und mit Petersilie, Zwiebelringen und Curry bestreuen, einen Löffel Sahne zugeben.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

awassa

sehr leckeres Gericht, besonders der Curry passt hervorragend! Ich habe mehr Steckrübe genommen (da ich nicht mehr genug Kartoffeln hatte) und kein Lorbeerblatt. Das meine erste Erfahrung mit der Steckrübe und in den Wintermonaten kommt sie nun öfter auf den Tisch

29.01.2015 16:02
Antworten
vanzi7mon

Hallo, der vegetarische Steckrübentopf hat uns sehr gut geschmeckt. Die gebratenen Zwiebeln obenauf waren toll. Sahne habe ich nicht dazu gegeben. Zum Würzen habe ich eine curryähnlliche Reis-Gewürzmischung genommen. Das hat auch sehr gut gepasst. LG vanzi7mon

06.03.2013 13:46
Antworten
lotta_aus_der_Krachmacherstraße

Hej, hab gerade auch dein Steckrübentopf gemacht. Bin eigentlich kein großer Freund von Steckrüben, aber so zubereitet, waren die echt lecker. Habe, um das ganze noch etwas Curry-mäßiger anzuhauchen, Kokosmilch statt Sahne benutzt. War sehr lecker!

04.12.2011 22:05
Antworten
danae01

Das Rezept ist wirklich lecker, vor allem mit dem Curry und den Zwiebeln. Ich werde es bestimmt noch häufiger kochen. Vielen Dank dafür.

19.10.2011 16:59
Antworten
gab-ip

Super, das klingt nach dem perfekten Rezept, um ENDLICH mal Steckrübe auszuprobieren! Und die vegane Variante werde ich parallel dazu ausprobieren - man will den Freundeskreis ja zufriedenstellen. Danke dafür!! Gruß, G.

30.11.2010 07:34
Antworten
LadyEilan

Hallo kopfbisfuß! Danke für dieses wirklich wahnsinnig tolle Rezept! Ich habe es grade nachgekocht. Die Zwiebeln mache ich vielleicht noch dazu, bisher schmeckt es mir auch ohne. Die Sahne habe ich auch nicht reingetan, so kommt das Curry besser raus, das Gericht hat weniger Kalorien und ist vegan. Ne Beilage werden wir wohl keine brauchen, das macht schon so schwer satt. Ich hab noch nie Steckrüben gekocht und gezielt nach einem Rezept dafür gesucht. Auf jeden Fall ein leckeres Gemüse. Auf jeden Fall ein großes Lob. Viele Grüße, LE

18.01.2010 16:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ringelrei, danke für den netten Komentar!!! ;-) Ich bin von dem Rezept auch angetan. Mir ging es ähnlich, irgendwann lag in meiner Abo-Gemüse-Kiste eine Steckrübe. Beim Suchen bin ich dann auf dieses Rezept gestoßen und habe es immer wieder nachgekocht. Viele Grüße! Bea

23.11.2009 19:21
Antworten
ringelrei

Gestern wurden wir mit einer Steckrübe in unserem Gemüseabo überrascht und haben dieses tolle Rezept ausprobiert. Wir haben das Rezept etwas abgewandelt, so haben wir nur etwa 400 ml Wasser genommen, die Gemüsebrühe haben wir auch auf 1 Teel. reduziert. Dazu gab´s Reis und Salat. Ein Bild haben wir auch hochgeladen. Danke für das Rezept!

17.11.2009 12:09
Antworten