Nudeln in Thunfisch - Soße mit Mangold und Parmesan


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.02.2009 1159 kcal



Zutaten

für
300 g Mangold
1 Dose Thunfisch, in Eigensaft
1 m.-große Zwiebel(n)
2 kleine Knoblauchzehe(n)
100 kleines Crème fraîche (Kräuter)
100 g Schlagsahne
200 ml Gemüsebrühe
50 g Parmesan
1 Spritzer Zitronensaft
4 Basilikum
300 g Nudeln

Nährwerte pro Portion

kcal
1159
Eiweiß
35,69 g
Fett
73,83 g
Kohlenhydr.
87,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Mangoldblätter von den Stielen trennen. Stiele klein schneiden, Blätter in Streifen schneiden, getrennt waschen. Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig andünsten, dann die Stiele zufügen und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 5 Minuten zugedeckt köcheln.
In der Zwischenzeit die Nudeln kochen.

Dann die Blätterstreifen der Soße beigeben, köcheln, bis diese zusammenfallen, dabei häufig umrühren. Den Thunfisch mit der Schlagsahne und der Crème fraiche unterrühren, mit Parmesan, Salz und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Flamme zugedeckt weiter garen, dabei immer wieder umrühren.
Der Soße vor dem Servieren noch einen Spritzer Zitrone zufügen, das Basilikum klein hacken und hinzufügen. Dann noch mal kräftig umrühren und mit den Nudeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Matamoe

Sehr lecker!

25.03.2019 19:52
Antworten
Happiness

Hallo, wir fanden die Sauce sehr lecker! Ich hab für uns die ganze Menge gekocht und das Basilikum weggelassen. Obenauf kamen noch ein paar geröstete Pinienkerne und frisch geriebener Parmesan. Liebe Grüsse Evi

17.08.2013 15:37
Antworten
pasiflora

Es schmeckte nicht schlecht, aber doch sehr wie Nudeln mit Thunfisch-Sahne-Sosse und man hat den Mangold nicht mehr herausgeschmeckt, was ich schade fand. LG Pasi

30.12.2012 18:25
Antworten
morgiane

hab hier schon lang ideen gesammelt und nachgekocht, aber noch nie ein rezept bewertet oder kommentiert.. dieses ist aber so gut, da kann ich nicht anders.... wirklich perfekt und sooooo lecker.. gut, dass ich mangold im garten hab, der kann gar nicht so schnell nachwachsen.. grins.. also nochmal vielen dank... auch von allen anderen begeisterten sagt morgiane

15.07.2011 21:21
Antworten
Lysy

Habe das Rezept gestern ausprobiert, allerdings mit kurzen Dinkelnudeln und noch gedünsteten Zucchini-Würfeln dazu... war suuuuperlecker. Vielen Dank für das Rezept! :-)

22.04.2010 13:04
Antworten
Macey

Hallo, um den Mangold aus der Biokiste zu verwenden, haben wir uns für dieses schnelle Rezept entschieden. Wir haben das Ganze "nur" mit Sahne eingeköchelt und allein der Geruch lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen! :-) Der Probe-Löffel lässt auf mehr hoffen, eine wirklich sehr ansprechende Komposition. Das wird morgen unser Büroessen. Den Zitronenspritzer und das Basilikum haben wir vergessen ;-) Herzlichen Dank an den Rezeptgeber! :o) Gruß, Macey

24.01.2010 21:21
Antworten
dorojende

Vielen Dank. Genau aus dem gleichen Grund (mit dem vielen Mangold im Garten), dachte ich, es ist Zeit mal was neues zu probieren :) Viele Grüße aus dem Erzgebirge Doro

11.11.2009 12:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Doro, hab Dein Rezept gestern ausprobiert und es hat uns alles super geschmeckt. Mangold hat mein Vater noch ganz viel im Garten (auch jetzt noch zu dieser Jahreszeit) und die Ideen, dieses tolle vielseitige Gemüse zu verarbeiten, gingen mir so langsam aus. Die Kombination mit dem Thunfisch war wirklich lecker. Ganz ohne Sahne und Créme fraiche schmeckt Mangold mit Spaghetti auch sehr gut. Einfach noch etwas Knobi und Parmesanhobel dazu - fertig ist ein schnelles und gesundes Gericht. lb.Gruß aus dem Saarland Yv.

11.11.2009 11:40
Antworten