Gewürzkuchen mit Punschglasur


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ideal für die Adventszeit, schön weihnachtlich und saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.02.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter, weiche
200 g Zucker
4 Ei(er)
50 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlene
50 g Kakaopulver, dunkles
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Aroma, (Citroback) oder die abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
2 TL Zimt
½ TL Nelkenpulver
1 Msp. Muskat
1 Msp. Piment
1 Prise(n) Salz
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 EL Rum
125 ml Milch

Für den Guss:

200 g Puderzucker
1 EL Rum
1 EL Schnaps, (Arrack)
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Teigzutaten in der oben genannten Reihenfolge nacheinander miteinander verrühren. Den Teig in eine Kastenform füllen und bei 180 Grad Ober/Unterhitze 50-60 Minuten auf der zweiten Einschubleiste von unten backen.

Nach dem Erkalten einen Guss aus dem gesiebten Puderzucker mit Rum, Arrack und Zitronensaft herstellen. Wenn der Guss mit 3 EL Flüssigkeit zu zäh ist, einfach noch etwas Rum oder auch Wasser dazu geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Puffelchen165

Den muss man lieben.Der war so gut,dass ich ihn nach 2 Tagen wieder backen musste.lg Sabine

04.11.2021 20:16
Antworten
martinaarnold2000

Nach so einem Rezept habe ich jahrelang geducht. Oberlecker. Habe nur weniger Zucker genommen und gehackte Walnüsse daruntergemischt.

04.04.2021 21:42
Antworten
pmars777

super Kuchen, habe ihn jetzt schon mehrfach gebacken und habe ein Problem. Der Teig bleibt immer etwas sitzen und backt nicht fluffig aus. Nehme etwas weniger Zucker (minus 50g) und ersetze die Hälfte des verbleibenden Zucker mit braunem Zucker (den mag ich lieber). Kann das die Ursache sein? Wir kann ich das Sitzenbleiben des Teiges vermeiden. Temperatur im Ofen stimmt-messe ich nach! Danke für eure Hilfe

05.02.2021 13:16
Antworten
Anchesenamun666

Der Zucker sollte das nicht verursachen, denke ich. Ist dein Backpulver zu alt? Oder rührst du zu lange nachdem du das Backpulver reingemischt hast?

18.03.2021 04:45
Antworten
funkelsteinchen

Hallo, uns hat der Gewürzkuchen sehr gut geschmeckt. Allerdings ist uns die Glasur zu Alkohol lastig. Das würde ich beim nächsten Mal ändern. Liebe Grüße funkelsteinchen

09.01.2021 16:34
Antworten
nirscher

ich habe nach einem alten Rezept noch 50 gr klein gewürfelten kandierten Ingwer unter den Teig gemischt und auf die Glasur noch ein klein wenig Orangeat und Zitronat verteilt

21.12.2014 16:25
Antworten
schnuckiheike

Vielen Dank, das freut mich !!! Ich habe ihn dieses Jahr noch nicht gebacken ;-) werde ihn aber (wie immer) für einen Advent-Kaffee vorbereiten. Was man vielleicht noch erwähnen könnte: am besten am Vortag backen, damit der Kuchen gut durchziehen kann, aber das gilt ja für Rührkuchen eigentlich immer.

09.12.2014 18:41
Antworten
Schmackofatz1973

Seit Ewigkeiten suche ich ein Rezept für einen Gewürzkuchen, wie meine Oma ihn gemacht hat. Alles, was ich ausprobiert habe, war irgendwie nicht das Richtige. Aber jetzt habe ich ihn gefunden. Dieser Kuchen schmeckt so wie ich ihn aus meiner Kindheit kenne. Superlecker, genau die richtige Mischung an Gewürzen und der Guss aus Puderzucker und Rum ist der absolute Hammer. Ich habe auch nichts verändert, ausser dass ich keinen Piment bekommen habe und dafür etwas Lebkuchengewürz reingemischt habe. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Wird auf jeden Fall bald wieder gebacken :-)

08.12.2014 21:10
Antworten
Nw31101959

Hätte gerne das Rezept.. DANKE.. LG.

14.12.2018 14:40
Antworten
Nw31101959

Schmackfatz

14.12.2018 14:45
Antworten