Backen
einfach
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananenkuchen mit Nüssen

würde lange frisch bleiben, wenn man ihn lassen würde ...

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 26.02.2009 8204 kcal



Zutaten

für
300 g Margarine
5 Ei(er)
300 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
5 Banane(n)
250 g Nüsse, gemahlen
500 g Mehl
1 ½ Pck. Backpulver
Butter und Semmelbrösel für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
8204
Eiweiß
140,42 g
Fett
455,13 g
Kohlenhydr.
879,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Margarine mit Eiern, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Bananen mit der Gabel zerdrücken und unter die Masse heben. Nüsse, Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unter die Masse rühren.
In eine Kranzform, oder besser in eine Gugelhupfform, die mit Butter eingefettet und mit Semmelbrösel bestreut wurde, füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 1 Std. bei 180-200°C backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Salbeipfote

Hallo! Gelingsicheres Rezept und geschmacklich fein und ausgewogen! Ich durfte aber leider feststellen dass Bananenkuchen einfach nicht so mein Fall ist. Trotzdem ein schönes Rezept, danke dafür :)

06.03.2019 13:41
Antworten
mickyjenny

Hallo Sabine, ich nehme an das lag daran dass es für die Kastenform zuviel Teig war, denn in einer Gugelhupfform verteilt er sich besser und braucht daher weniger Zeit zum Backen. Wenn du eine Stäbchenprobe machst kannst du erkennen ob der Teig durchgebacken ist oder nicht. Falls nicht, muss der Kuchen länger im Ofen sein, evtl mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird . Stäbchenprobe bedeutet, dass man mit einem Holzstäbchen den Kuchen durchsticht. Bleibt kein Teig hängen ist er durch 😉LG Micky

09.11.2017 07:56
Antworten
Sabine-von-Rauchhaupt

Ich habe heute den leckeren Kuchen gebacken habe eine eine große Kastenform benutzt .Nach 60 Minuten sah er super aus ich habe ihn rausgeholt und auskühlen lassen als ich ihn angeschnitten habe lief in der Mitte alles raus ich hätte heulen können . Nur die Kanten konnte man essen super lecker . Was habe ich falsch gemacht ? Vielen Dank für das super leckere Rezept

08.11.2017 16:46
Antworten
Nymphadora

Hallo Micky, ixh habe den Kuchen gerade im Ofen und mein Mann lacht sich kaputt: Uiiii ein Vulkan-Kuchen .... plubbert und spuckt Teig ..... Hilfe .... hoffentlich bleibt da noch Teig übrig in der Form! Für das nächste Mal weiß ich dass ich 2 Formen mache .... weiß gar nicht, wieso das anderen nicht passiert ist ..... Wi3e er schmeckt berichte ich ..... LG Angi

28.04.2017 18:48
Antworten
Nymphadora

Wir haben schon mal "die Vulkanbröckchen" die der Kuchen aus der Form gespuckt hat probiert .... genial lecker .... ich werde ihn bestimmt nochmal probieren - aber dann in 2 Formen

28.04.2017 19:14
Antworten
Falbala65

Liebe Micky, wieder mal ein Dank für das tolle Rezept!!! Erst war ich skeptisch, denn Banenkuchen in der Form hatte ich noch nie gemacht, aber er ist wirklich Klasse und den wird es sicher noch öfter geben:-) Vor Allem wenn er noch warm ist, sollte man den dringend schon anschneiden und testen;-) lg - Claudia

13.05.2012 09:03
Antworten
club_mate

Ich habe den Kuchen heute gebacken. Er hat uns sehr gut geschmeckt, jedoch habe ich aufgrund der Hinweise nur 3/4 der Zutaten genommen und noch einen Schuss Rum dazu gegeben!

01.11.2011 19:14
Antworten
kleinemama3

Hallo mickyjenny, wir hatten genau 5 Bananen, die begannen braun zu werden - also wurde kurzerhand Dein Bananenkuchen ausprobiert und er hat uns allen sehr gut geschmeckt. Da es relativ viel Teig ist (die Form wurde fast randvoll), hatte ich die Befürchtung er könnte "überlaufen". Deshalb habe ich den Kuchen nach etwa 15 Minuten oben eingeschnitten, damit er schön gleichmäßig aufgehen kann... :-) Die ersten Stücke gab's noch beinahe lauwarm und das war sehr lecker. Am nächsten Tag war er mindestens genauso gut und man schmeckte die Bananen sogar noch besser raus. Also diesen Kuchen hat es ganz bestimmt nicht zum letzten Mal bei uns gegeben... ;-) Ich bedanke mich mit 5* für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

19.06.2011 17:01
Antworten
mickyjenny

Liebe Kleinemama, ich freue mich sehr, dass du den Kuchen ausprobiert und für gut befunden hast! Wir mögen ihn auch so gerne! Ja, es stimmt, die Menge ergibt rel. viel Teig( man kann sogar eine Rohrboden- UND eine Kastenform damit befüllen) - Wenn man nur eine Rohrbodenform befüllt, wird er recht hoch, aber er ist mir bis jetzt noch nie übergelaufen. Eine Gugelhupfform ist für diesen Kuchen auch gut geeignet. Deine Idee, den Kuchen nach 15 Min. einzuschneiden gefällt mir supergut! Vielen, vielen Dank für deinen lieben Kommentar und den Sternenhimmel! LG Micky

19.06.2011 23:48
Antworten
mickyjenny

Hallo, man kann in den Teig auch gut zum Schluß ein paar Schokoladestückchen unterrühren. LG Micky

25.10.2009 00:00
Antworten