Braten
einfach
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Paleo
Pilze
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelle Gemüsepfanne

unspektakulär, aber lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.02.2009 134 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zucchini
6 Cherrytomate(n)
250 g Champignons
1 TL, gehäuft Senf (Dijon-)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
134
Eiweiß
16,00 g
Fett
2,03 g
Kohlenhydr.
11,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Champignons, Zucchini und Tomaten klein schneiden. Die ersten beiden Gemüse in eine Pfanne geben und anbraten. Danach die Tomatenstücke hinzugeben. Nun verrührt man einen großzügigen Teelöffel Senf mit etwas Wasser (50 ml ungefähr) und löscht damit das Gemüse ab. Nun das Ganze ein wenig einkochen lassen, je nachdem, wie viel Soße man haben möchte. Die Pfanne noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MaikeKK

Uiuiui, lecker, lecker, lecker! Ich hatte etwas weniger Mostrich, weil ich verpennt hatte, dass ich doppelte Menge mache. Dafür noch ein kleines bisschen Öl (Raps) und einen gestrichenen Teelöffel Speisestärke. Dazu Kartoffeln. Das wird's nochmal geben. Ganz bald! :p

09.04.2019 14:33
Antworten
Mami121111

Hallo, habe noch Paprika und Zwiebel mit dran gemacht und mit Gemüsebrühe abgelöscht. Eine Mischung aus Wasser, Mehl und Senf in das kochende Gemüse geben, dass dickt das Gemüse schön an. Ein schönes wandelbares Rezept, bei und gab es Bandnudeln dazu. Echt lecker.

04.03.2016 19:07
Antworten
Destitute

Heute gemacht und sie war wirklich sehr gut und vor allem einfach und wirklich schnell gemacht. Gemüse schnibbeln, anbraten udnd ie Soße anrühren. Einfacher geht es ja fast gar nicht mehr. Dazu habe ich mir, der Kalorien wegen Kartoffeln gemacht, allerdings ist die Pfanne auch super zu Nudeln oder Reis. kA wie die anderen es gemacht haben und wie es angedacht war, aber ich musste am Ende doch etwas Soßenbinder (ich weiß, die Kalorien...) benutzen, denn die Soße wollte nicht andicken und ich habe es leiber schlotziger als komplett flüssig. Zudem hätte es ruhig ein wenig mehr Senfgeschmack sein können, aber das muss jeder selber wissen und gegebenenfalls einmal abschmecken. ich werde auf jeden fall das nächste Mal etwas mehr Senf nehmen. :) Danke für dieses wunderbare, schnelle, figurenfreundliche und vor allem leckere Alltagsrezept. Wird es definitiv wieder geben. :)

18.10.2013 17:11
Antworten
schwabati

...auch mit Reis ein Genuss!! Liebe Grüße schwabati

11.10.2013 20:25
Antworten
deewysion

Super leckeres und einfaches Rezept. Mit ein paar Kartoffeln reichte es auch für ein sättigendes Abendessen.

05.01.2011 14:53
Antworten
selleriena

so ähnlich mache ich meine auch immer! ist super lecker!! ich dünste jedoch alles in Wasser mit Gemüsebrühe und die Tomaten gebe ich geschält dazu, ist sogar noch kalorienärmer und schmeckt super. noch ein tipp für eine scharfe note: klein geschnipselte Chilli dazu geben

25.01.2010 16:20
Antworten