Fisch
gebunden
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerkrautsuppe mit geräucherter Forelle

leckere Hausmannskost

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.02.2009



Zutaten

für
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Butter
300 g Sauerkraut
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Sahne
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Kümmel, grob zerstoßen
1 TL Zucker
250 g Forellenfilet(s), geräuchert
3 TL Meerrettich
Salz und Pfeffer
½ Bund Schnittlauch
4 TL saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten.
Das Sauerkraut grob zerschneiden, hinzufügen und kurz mit andünsten. Brühe und Sahne zugießen und mit den beiden Paprikapulvern, Kümmel und Zucker würzen. 25 Minuten offen köcheln.
Den Meerrettich unterrühren. Die Forellenfilets in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden, in die Suppe geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen - dabei nicht mehr kochen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Auf jede Portion Suppe etwas Schnittlauch und einen Klecks saure Sahne geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ramona11

hat uns allen sehr gut geschmeckt. Hab statt Fisch Kasseler (Teilsames) genommen

17.10.2019 10:22
Antworten
Gabri34

Ein feines Süppchen! Die Kombi Sauerkraut-Meerrettich-Forelle schmeckt überraschend gut. Statt der Sahne habe ich Creme Fraiche verwendet, was den fein-säuerlichen Geschmack unterstreicht. Ich habe außerdem nur 750 ml Wasser genommen.

07.01.2018 20:10
Antworten
Monibohni

Absolut leckere Suppe. Und sie kocht sich fast von selbst. Danke sehr!

24.12.2017 14:12
Antworten
Youngatheart

Ein wunderbares Herbstsüppchen. Den Meerrettich frisch hineingerieben, kaum Zucker, noch etwas Cayenne und ich hatte noch Räuchergarnelen.... Zum drin wälzen.. Vielen Dank

29.10.2016 14:04
Antworten
Helvetiaplatz

Sehr sehr lecker! Wirklich eine überraschend gute Kombination. Danke für dieses Rezept. Damit die Suppe (noch) gesünder wird, habe ich Milch und etwas Natureyoghurt gewählt statt Sahne, Zucker und saure Sahne.

26.05.2016 15:41
Antworten
kikidoni

Hallo! Bei mir auf jeden Fall auch. Liebe Grüße Angelika

07.10.2010 13:03
Antworten
HGranger

Hallo! diese Suppe ist schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker! Die wird auf jeden Fall in meinem Rezeptbuch aufgenommen. Gruß H. Granger

29.05.2009 19:48
Antworten