Kartoffelsalat, warm und ohne Mayonnaise


Rezept speichern  Speichern

sehr lecker zu gebratenem Fischfilet

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.02.2009 313 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), fest kochende
40 g Butter
40 g Mehl
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Gewürzgurke(n)
2 EL Essig
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer
2 m.-große Äpfel, (z. B. Boskoop)
125 ml Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
313
Eiweiß
5,76 g
Fett
9,02 g
Kohlenhydr.
51,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Gemüsebrühe kochen und abkühlen lassen (dann gelingt die Mehlschwitze ohne Klümpchen) oder fertige Gemüsebrühe (i. Glas) kaufen.
Pellkartoffeln kochen, pellen, in Scheiben schneiden, in eine große Schüssel geben, salzen, leicht pfeffern.

Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden, Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Beides zu den Kartoffelscheiben geben.
Zwiebeln abziehen, würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten.
Mehl dazu geben und verrühren. Abgekühlte Brühe dazugeben und mit dem Schneebesen zu einer glatten Sauce verrühren. Mit Gurkenwasser, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Sauce über die Kartoffelscheiben geben. Vorsichtig durchmengen und am besten mindestens eine Stunde durchziehen lassen.
Dann zum Essen wieder erwärmen (schmeckt aber auch abgekühlt sehr gut).

Tipp:
die Pellkartoffeln bereits einen Tag vorher zubereiten, dann ist der Salat fertig, während der Fisch in der Pfanne brät.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, war sehr lecker auch ohne Mehl. LG Brigitte

18.04.2020 14:38
Antworten
minimekoch

Erst war ich wegen der Äpfel skeptisch , aber der Salat hat mich eines Besseren belehrt - ein super Rezept, der wird wieder gemacht ...

10.04.2020 20:15
Antworten
DolceVita4456

So lieben wir den Kartoffelsalat, lauwarm und ohne Mayo. Eine Mehlschwitze habe ich nicht gebraucht. LG DolceVita

16.11.2018 15:02
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe den Kartoffelsalat zubereitet. Allerdings ohne Mehl. Das gehört für mich nicht in einen Kartoffelsalat. LG Pralinchen

01.09.2018 22:24
Antworten
Ute-Silvia

Sehr lecker, schmeckt warm und kalt. Wenige Zutaten für einen perfekten Salat. Super Rezept

31.08.2018 15:11
Antworten
Nickenick

Hab noch ordentlich Dill mit reingeschmissen, aber auch ohne ist der Kartoffelsalat perfekt!

24.06.2017 13:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

***** LG Bianca

05.02.2017 13:56
Antworten
josi_mama

genau so kenne ich ihn von meiner Mutter. Nur hat sie kein Mehl verwendet... schmeckt nach Kindheit... dafür 5 Sterne ! ! !

30.03.2014 17:25
Antworten
mizzminchen

oh mein gott!!!!!! Der ist soooooooooooooooo lecker :D:D:D .. habe heute morgen die Kartoffel gekocht, und gegen 19Uhr hatte ich den Salat fertig, eine Stunde ziehen lassen und ich musste den sofort kosten .. seeehr sehr lecker!! Ich muss mich echt beherrschen , der ist nämlich für morgen gg Hatte mal so ein ähnliches Rezept gesucht, von der Oma meiner Freundin, dort habe ich zum ersten mal einen Kartoffelsalat ohne Mayo probiert und war begeistert. Nun hatte ich spontan nach so einem Rezept hier gesucht und bin dadrauf gestoßen :D grooßes Lob!! LG Alexandra

14.07.2010 22:13
Antworten
flying-merlin

Sehr, sehr lecker! Hatte zu wenig Kartoffeln, schmeckte aber auch so! Habe außerdem ein wenig mehr Essig genommen, aber das ist wohl Geschmackssache! Eine richtig gute Alternative zum fettigen Mayonnaise-Kartoffelsalat!

08.03.2009 15:01
Antworten