Backen
Kuchen
Sommer
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aprikosen - Schoko - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.06.2003



Zutaten

für
18 Aprikose(n) (Marillen)
200 g Butter
160 g Zucker
7 Ei(er), davon das Eigelb
200 g Schokolade
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
7 Ei(er), davon das Eiweiß
Butter, fürs Blech
Mehl, fürs Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb gut verrühren, geschmolzene Schokolade unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und einrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Auf ein gefettetes und bemehltes Blech streichen. Mit halbierten Marillen (Schnittseite nach oben) belegen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rudi-Fischer

Ich ging in den Discounter, sah dort Aprikosen im Angebot und zückte das Handy. Mal eben nach Kuchen mit Aprikosen gesucht und an deinem hängen geblieben. Und ich habs keine Sekunde bereut. Er geht relativ schnell in der Zubereitung und das Ergebnis ist einfach MJAM. Danke für das tolle Rezept 🙂 Achja als Schokolade habe ich 200 gramm billig vollmilchschoki genommen nur falls da wer rätselt was er nehmen soll 😉

29.05.2018 16:05
Antworten
kitchen__fairy

Wie hast du die weiße Creme und den schokoüberguss gemacht ?:) lg

25.07.2016 06:45
Antworten
nigella98

Perfekt, genauso hat ihn Oma gebacken. herzlichen Dank , suche schon lange nach einem solchen Rezept gesucht.

30.05.2015 15:59
Antworten
arupi

Respekt, heute wurde dieses Rezept bei uns daheim ausprobiert und was soll ich sagen, ein sehr luftiger, lockerer Kuchen. Leider sinkt das Obst zu weit nach unten, das ist aber eine Frage der Optik. Geschmack ist einfach genial.

07.02.2015 18:41
Antworten
gerry

Hallo Arupi! Freut mich, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat! Das Einsinken lässt sich nur durch eine größere Backform verhindern, da der Kuchen so schön aufgeht und fluffig wird. Ich backe diese Teigmenge immer auf meinem größten Backblech und streiche den Teig da ca. 2cm hoch auf. Dadurch werden die Marillen mit dem Teig "umhüllt", aber nicht verdeckt! LG Gerry

14.02.2015 13:10
Antworten
dilo1747

Halli Hallo Wirklich lecker ....und so schnell gemacht. LG Ilona

30.09.2003 17:07
Antworten
qld123

muss ich mal probieren

17.09.2003 11:42
Antworten
Katie

Schön locker und auch lecker. LG Katie

11.09.2003 17:02
Antworten
genovefa56

super,lecker einfach himmlisch gut. Lg Grete

17.08.2003 12:19
Antworten
inaw

Ein sehr luftiger (wegen der vielen Eier), leichter "Anfänger-Kuchen"... Aber ich nehme immer Backpapier, dann hat man nicht so viel Arbeit mit dem Blech :-)))

12.08.2003 14:01
Antworten