Auflauf
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schnell
Schwein
Studentenküche
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauerkraut - Rösti - Auflauf mit Kasseler à la Ulrike

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 24.02.2009



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Sauerkraut, (für 3 Personen)
400 g Rösti, aufgetaut und zerkleinert
3 Scheibe/n Kasseler - Nackenbraten (ca. 0,5 - 1cm dick)
1 Becher Sahne, (nach Belieben etwas mehr)
100 g Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Rösti auftauen lassen und danach zerkleinern. Mit Sahne und Käse verrühren.
Sauerkraut auf dem Boden einer Auflaufform verteilen. Kasselerscheiben darauf legen. Mit der Rösti-Sahne-Käse-Mischung bedecken und ca. 45 min. bei 200°C (Umluft: 175°C) backen. Backzeit ist nur eine ungefähre Angabe, sollte je nach Ofen individuell angepasst werden.

Alternative:
Kasseler zerkleinern und unter das Sauerkraut rühren, dann ist das Servieren einfacher.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anja1168

Schnell zubereitet. Durch die Röstis keine Würzen notwendig. Wirklich sehr lecker!

07.10.2019 06:09
Antworten
Rottifan98

Sehr lecker. Ich habe allerdings einen Becher Kräuterschmand mit etwas mehr als 1/2 Becher Sahne verrührt und noch mit Paprika und etwas Gemüsebrühpulver abgeschmeckt. Geschichtet wurde es so: Kassler in ca. 1 cm dicke Scheiben in eine Auflaufform legen, darauf jeweils eine gefrorene Rösti-Ecke, Sauerkraut auf die Rösti geben und darauf dann die Sahne-/Schmandmischung und zuletzt den Käse darüber streuen. Im Ofen bei 200 Grad Umluft ca. 30 Min. überbacken, bis der Käse eine schöne Farbe hat.

14.01.2019 19:43
Antworten
imisha

sehr lecker und sehr schnell auch für viele Personen geeignet. Ich nehme fertigen Kartoffelpufferteig und mische ihn mit dem Käse und der Sahne.

15.12.2018 18:09
Antworten
Sandrajacobsen

Sehr, sehr lecker! Habe es noch leicht abgewandelt. Habe die doppelte Menge gemacht und eine große Dose Sauerkraut genommen! Diese mit Muskat, etwas Zucker, Salz und Pfeffer gewürzt! Kasselernacken mit 2 Mettwürstchen und 2 kleinen Zwiebeln kurz angebraten und die auf den Sauerkraut verteilt! Dann die Rösti mit Käse, Sahne, Schnittlauch, Salz, Pfeffer und einen Becher Schmand gemischt! Dann nach Vorgabe in den Ofen! Ein sehr leckeres Essen! Haben 2 Tage davon gegessen! Auch super vorzubereiten!

26.10.2018 17:29
Antworten
JulianeKerstin

Super lecker und schnell gemacht. Habe es für 10 Personen gemacht. Seitdem gibt es das öfters

26.10.2018 14:43
Antworten
silke0264

Hallo, es war sehr lecker, aber mir War es auch ein wenig trocken,werde beim nächsten mal auf jeden Fall die sahne erhöhen. LG Silke

06.02.2017 05:27
Antworten
FroNatur

Hallo maeusken, ein schönes Rezept für Sauerkraut. Ich habe noch einen geriebenen Apfel mit unters Kraut gemischt. Und unter die Sahne etwas Creme Fraiche. Das Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

18.12.2016 17:32
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination und super wenn es mal schnell gehen soll. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank fürs Rezept!!

24.07.2015 15:50
Antworten
Goldjuwel

Hallo, einfach lecker! Der Auflauf war nur 35 Min bei 200° im Ofen. LG Goldjuwel

08.05.2013 20:36
Antworten
egeln

Hallo Maeusken, habe gestern den Auflauf gemacht. Ich habe aber vorher den / das Sauerkraut vorher fast fertig zubereitet und dann in die Auflaufform gegeben. Auch das Kasslerfleisch habe ich in Stücken dazu getan. es hat uns allen gut geschmeckt. Danke für diese Rezeptidee. Liebe Grüße, egeln.

26.12.2011 22:23
Antworten