Sauerkraut - Rösti - Auflauf mit Kasseler à la Ulrike


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 24.02.2009



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Sauerkraut, (für 3 Personen)
400 g Rösti, aufgetaut und zerkleinert
3 Scheibe/n Kasseler - Nackenbraten (ca. 0,5 - 1cm dick)
1 Becher Sahne, (nach Belieben etwas mehr)
100 g Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Rösti auftauen lassen und danach zerkleinern. Mit Sahne und Käse verrühren.
Sauerkraut auf dem Boden einer Auflaufform verteilen. Kasselerscheiben darauf legen. Mit der Rösti-Sahne-Käse-Mischung bedecken und ca. 45 min. bei 200°C (Umluft: 175°C) backen. Backzeit ist nur eine ungefähre Angabe, sollte je nach Ofen individuell angepasst werden.

Alternative:
Kasseler zerkleinern und unter das Sauerkraut rühren, dann ist das Servieren einfacher.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Energiekraut

Hallo Maeusken, ein simples und sehr wohlschmeckendes Rezept. Meine Kasselerscheiben waren so saftig wie noch nie. Meist neigt Kasseler ja dazu, zu trocken zu werden (Jedenfalls bei mir. Vielleicht hab ich da auch jedes Mal, von den wenigen Malen, etwas falsch gemacht). In diesem Auflauf eben nicht, und dies hat mich neben der leckeren Gesamtkomposition, der Einfachheit und der schnellen Zubereitung, sehr begeistert. Einzig mein Bio-Sauerkraut aus der Dose war doch recht sauer. Da werde ich beim nächsten Mal das Sauerkraut etwas "vorbehandeln" oder eine andere Marke verwenden. Ich habe über Sauerkraut und Kasseler zweimal die Pfeffermühle drüber gedreht, und sonst gar nix gewürzt. Für mich hat das genau so gepasst. Gruß Energiekraut

15.04.2021 16:00
Antworten
Delia55

Hallo, das Rezept ist sehr gut. Ich hatte 600 Rösti, die ich verbrauchen wollte und hab die anderen Mengen entsprechend erhöht. 600 g Rösti (TK), 525 g Kasseler, 150 g Emmentaler gerieben, 200 ml Sahne, 200 ml Milch, 1 Dose Sauerkraut (Abtropfgewicht 285 g) und 1 Beutel Sauerkraut (Abtropfgewicht 350 g).Das Kasseler habe ich in Stücke geschnitten und unter das Sauerkraut gemischt.Bei 200 ° O/U 45 Min. im Backofen.Zu trocken fanden wir es so nicht, eher etwas zu feucht. Aber ich denke die Röstimasse braucht die Feuchtigkeit. Was sich unten etwas absetzt ist eher Flüssigkeit vom Sauerkraut. Mein Mann fand es so auch sehr lecker. Wenig Arbeit, nicht mehr nachwürzen, Gut !! Von uns 5 ***** LG Delia

16.02.2021 18:03
Antworten
Maeusken

Dankeschön!

17.02.2021 09:26
Antworten
VW1103

Wir haben den Auflauf einmal mit Sauerkraut gegessen, war sehr lecker. Heute gab es den Auflauf mit Rosenkohl, hat uns auch sehr gut geschmeckt.

14.12.2020 18:14
Antworten
zitacat

Sehr lecker, mein Sohn sagte kann ins Familienkochbuch... Also wird's öfter geben, habe das Kassler kleingeschnitten und unter das Sauerkraut gemischt ⭐⭐⭐⭐⭐ für ein einfaches, superschnelles, leckeres Rezept.

19.09.2020 03:36
Antworten
silke0264

Hallo, es war sehr lecker, aber mir War es auch ein wenig trocken,werde beim nächsten mal auf jeden Fall die sahne erhöhen. LG Silke

06.02.2017 05:27
Antworten
FroNatur

Hallo maeusken, ein schönes Rezept für Sauerkraut. Ich habe noch einen geriebenen Apfel mit unters Kraut gemischt. Und unter die Sahne etwas Creme Fraiche. Das Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

18.12.2016 17:32
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination und super wenn es mal schnell gehen soll. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank fürs Rezept!!

24.07.2015 15:50
Antworten
Goldjuwel

Hallo, einfach lecker! Der Auflauf war nur 35 Min bei 200° im Ofen. LG Goldjuwel

08.05.2013 20:36
Antworten
egeln

Hallo Maeusken, habe gestern den Auflauf gemacht. Ich habe aber vorher den / das Sauerkraut vorher fast fertig zubereitet und dann in die Auflaufform gegeben. Auch das Kasslerfleisch habe ich in Stücken dazu getan. es hat uns allen gut geschmeckt. Danke für diese Rezeptidee. Liebe Grüße, egeln.

26.12.2011 22:23
Antworten