Eintopf
Fleisch
Geflügel
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
klar
Nudeln
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jettes Hühnereintopf

megalecker und super einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2009 223 kcal



Zutaten

für
2 Hähnchenschenkel
150 g Hühnerklein
1 Zwiebel(n)
4 Lorbeerblätter
250 g Möhre(n), gewürfelt
150 g Bohnen (Schnippel-), aus der Dose
3 Handvoll Nudeln (Hörnchen-)
4 EL Brühe (Instant)
Salz
Pfeffer, schwarz
5 EL Schnittlauch, getrocknet
2 EL Suppengewürz

Nährwerte pro Portion

kcal
223
Eiweiß
15,06 g
Fett
9,67 g
Kohlenhydr.
18,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel achteln und zusammen mit dem Geflügel in einen großen Topf geben. Alles mit Wasser bedecken, die Lorbeerblätter und das Brühepulver hinzugeben, mit kaltem Wasser vollständig bedecken und einmal aufkochen. Danach 1-1,5 Stunden köcheln.

Nach Ablauf dieser Zeit das Geflügel herausnehmen und den Rest durch ein feines Sieb in ein großes Gefäß gießen.

Anschließend die Brühe wieder in den Topf gießen, die Möhren hinzugeben und aufkochen, bis die Möhren fast gar sind.
Zehn Minuten vor Ende der Garzeit kommen die Nudeln hinzu und werden mitgegart.
Zum Schluss füge ich immer die Bohnen hinzu, da diese ja ohnehin schon so gut wie gar sin. Zwischendurch wird immer wieder mit der Brühe und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

In der Zwischenzeit das Hähnchen vom Knochen lösen, etwas zerkleinern und wieder in die Brühe geben. Wer kein Hühnerklein mag, kann es ebenfalls aus dem Eintopf rauslassen, ich koche es auch nur für den Geschmack mit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

F_D_H

Ich habe dein Rezept gestern nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt! Ich weiß nicht, was Hühnerklein ist, und habe es einfach weggelassen. ;) Wann hätten Schnittlauch und Suppengewürz in den Eintopf gesollt? Da steht keine Angabe im Rezept. Ich habe stattdessen ca 1-2 Esslöffel Petersilie am Ende hinzugefügt. Bei mir sind es etwas mehr als 3 Handvoll Nudeln geworden. Ca. 250g (hab ich aber nicht abgewogen). Und bei den Bohnen war ich mir unsicher und habe dann doch die genommen, die ich kenne: Prinzessbohnen. Im Nachhinein denke ich aber, dass etwas festere Bohnen noch besser wären. Danke für das Rezept!

23.06.2015 18:20
Antworten
NNM2012

Vielen Dank für das leckere Rezept... habe es nur etwas verändert, anstatt Hörnchennudeln, habe ich dünne Nudeln genommen und statt Schnittlauch Pertersilie... aber super lecker und super einfach... danke

18.09.2013 17:55
Antworten
brit70

Das Rezept ist echt lecker geht super schnell und schmeckt . Vor allem ist es mal etwas andere an Eintöpfen Brit

26.04.2009 19:12
Antworten