Marmorkuchen


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, Diabetiker - geeignet, für 20 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.02.2009 172 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl, glutenfreies
200 g Margarine
200 ml Milch
4 m.-große Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
n. B. Süßstoff
2 EL Kakaopulver, oder Carob-Pulver
2 EL Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl, Margarine, Eier, Backpulver, Vanillezucker und den Süßstoff miteinander verrühren. 2/3 des Teigs in eine Napfform füllen. Das Kakaopulver und die Milch mit dem restlichen Drittel vermischen und eventuell noch mit Süßstoff nachsüßen. Nun ebenfalls in die Backform geben. Mit der Gabel Marmormuster herstellen und im vorgeheizten Backofen (180°C)ca. 50 Minuten backen.

Bei 20 Stück: p.P. 1,4 BE und 172 kcal.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

7Schweinoldi20

Das kommt auf die Art von Süßstoff an, den du verwenden willst. Flüssiger Süßstoff ist anders zu dosieren als beispielsweise Xilit oder Erythrit. Schau auf der jeweiligen Packungsrückseite, wie viel Süßkraft dein gewählter Süßstoff hat.

17.07.2020 17:03
Antworten
Sterncehn

Wieviel Süßstoff habt ihr in den Teig hineingetan?

17.07.2020 07:34
Antworten
7Schweinoldi20

Hallöle Emmy-Ly! Deine Idee mit dem Apfelmus ist sogar doppelt nützlich: Saftiger und fettärmer. Echt klasse! Stimmt, das Backpulver sollte natürlich auch glutenfrei sein. Habe ich leider vergessen anzugeben. Danke, dass du darauf aufmerksam gemacht hast. LG;-)

07.11.2010 10:51
Antworten
Emmy-Ly

Dieser Marmorkuchen läßt sich sogar noch etwas saftiger machen. Dafür nur 120 gr. Margarine nehmen, die restlichen 80 gr. durch ungesüßten Apfelmus ersetzen. Und natürlich das normale Backpulver gegen Weinstein - Backpulver austauschen. So ist es glutenfrei. Ein gutes Rezept! LG Emmy - Ly

07.11.2010 08:30
Antworten