Auflauf
Fisch
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Lactose
Low Carb
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohnen-Seelachs Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2009 359 kcal



Zutaten

für
500 g Bohnen, grüne
Salz
1 Zwiebel(n)
600 g Fischfilet(s) (Seelachsfilet)
2 EL Zitronensaft
1 TL Öl
1 TL Mehl
250 ml Gemüsebrühe (Instant)
200 g Crème fraîche (Crème légère)
2 TL Senf, körniger
Pfeffer
Zitrone(n), zum Garnieren
Dill, zum Garnieren

Nährwerte pro Portion

kcal
359
Eiweiß
32,61 g
Fett
18,47 g
Kohlenhydr.
13,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Bohnen halbieren, in kochendes Salzwasser geben und ca. 12 Minuten garen. Anschließend auf ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Inzwischen Zwiebel fein würfeln. Fisch waschen, trocken tupfen und in Tranchen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, salzen und in den Kühlschrank stellen.
Öl erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten, mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und unter Rühren mit Brühe ablöschen. Crème légère einrühren, aufkochen. Senf in die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Bohnen in eine Auflaufform geben. Fisch abtropfen lassen und auf die Bohnen legen, Soße gleichmäßig darüber verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C) 15-20 Minuten backen. Gratin nach Belieben mit Zitrone und Dill garnieren.

Baguette dazu reichen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

P4Mi

Heute hab ich mal wieder dieses Gericht gemacht. Da ich aber keine Lust auf die typischen Sachen wie Nudeln oder Kartoffeln hatte, hab ich mal was ganz andres probiert. Ich hatte gestern Flädle-Suppe gemacht. Von da hatte ich noch jede Menge klein geschnittene Pfannkuchen übrig. Also die in der Pfanne angebraten und dann auf dem Teller die Bohnen drüber. Und was soll ich sagen? Das wird es in Zukunft nur noch so geben. Das war sooo lecker!!!!

03.09.2019 15:10
Antworten
angelika1m

Hallo, die Bohnen brauchten 10 Min. Garzeit, das Seelachsfilet war schneller gar. Fisch auf diese Art ist sehr lecker ! LG, Angelika

14.08.2019 18:01
Antworten
löwewip

Hallo, das ist wirklich eine sehr schmackhafte, leckere Kombination !! Die TK-Bohnen kochte ich nur 5 Minuten, und sie waren prima. Ich hatte Schollenfilets, auch sie schmeckten in dieser Kombination sehr gut. Und ein wenig mehr Zwiebel - ich mischte rote und gelbe - machte sich in der Soße ausgezeichnet. LG löwewip

30.11.2018 20:41
Antworten
Yandra_S

Lecker! Bei uns gab es heute zwar keinen Seelachs, aber Kabeljau (TK) und auch die Bohnen waren TK. Daher habe ich die Bohnen nicht vorgekocht - die richtige Entscheidung. So waren sie nicht zu weich. Beim nächsten Mal werde ich die Menge an Creme fraiche reduzieren, eventuell mit etwas Milch ausgleichen (figurfreundlicher). Denn kochen werde ich dieses Rezept sicher wieder. Danke.

14.01.2014 22:31
Antworten
Wolfsluder

super lecker

20.04.2013 19:59
Antworten
chiccoletta

Hallo, also dieses Rezept war der Hammer !!! Echt lecker. Von uns konnte sich das auch keiner vorstellen, dass die Kombi schmeckt, aber super leckeres Rezept. Wird es jetzt öfter geben. Vielen Dank!

29.09.2012 16:22
Antworten
Bijora

Meine Familie war erst skeptisch - Bohnen und Fisch. Dann aber voll überzeugt! Schnell und einfach zubereitet und lecker.

26.09.2012 16:52
Antworten
Afthechef

Der Fisch in Kombination mit den Bohnen schmeckt echt gut! Aber wie schon gesagt, aufpassen das die Bohnen nicht zu lange kochen!

21.09.2012 19:17
Antworten
cedickie

Ich empfehle die Bohnen höchstens 6 Minuten zu kochen, da sie im Backofen noch nachgaren. Nichts im schlimmer als schlapriege Bohnen.

20.09.2012 10:13
Antworten
Juulee

Ein sehr schmackhaftes Fischgericht. Schnell und einfach gemacht! Ich habe zu den im Rezept angegebenen Zutaten noch etwas Ingwer und Sanddorn-Marmelade und Curry verwendet. Auf Dill habe ich verzichtet. Ein Foto kommt. LG Juulee

29.02.2012 20:47
Antworten