Birnenkuchen mit Guss


Rezept speichern  Speichern

aus dem Schwabenland

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.02.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker, Bourbon-
1 großes Ei(er)
125 g Butter, kalt, in Stückchen

Für den Belag:

1 ½ kg Birne(n), reif oder gleiche Menge aus dem Glas (zuckerreduziert)
Paniermehl oder Mandelmehl

Für den Guss:

2 große Ei(er)
250 g Schlagsahne
200 g Crème fraîche
1 Prise(n) Salz
1 Vanilleschote(n), davon das Mark
40 g Zucker
75 g Mandel(n), gehackte, in der Pfanne geröstet (optional)
1 Pck. Vanillezucker, Bourbon- (optional)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Teigzutaten zu einem glatten Teig verkneten und eine Stunde kalt stellen. Dann mit zwei Drittel des Teiges den Boden einer gefetteten und gemehlten Springform von 28 cm Durchmesser auslegen und mit dem Rest den Formrand auskleiden. Den Teigboden mit Panier- oder Mandelmehl bestreuen.
Die frischen Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. (Birnen aus dem Glas gut abtropfen lassen, vierteln erübrigt sich bei der Größe der Birnen meistens.)
Den Teigboden dicht an dicht mit Birnenstücken auskleiden und den Kuchen bei 200°C ca. 25 Minuten vorbacken.

Die Zutaten für den Guss verquirlen, nach den 25 Minuten über die Birnen gießen und noch weitere 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und (nach Belieben) sofort mit gehackten Mandeln und Vanillezucker bestreuen. In der Springform auskühlen lassen und frühestens nach vier Stunden anschneiden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mieks

Hallo, ich habe den Kuchen in einer 18 cm Springform ausprobiert und finde ihn richtig lecker. Sehr saftig, sehr fruchtig und dabei durch die Birnen so mild. Der Mürbteig ließ sich prima formen. Nach 15 Minuten Vorbacken war das Obst bei mir oben schon leicht gebräunt. Die Backzeit insgesamt stimmte, aber die Zubereitung dauerte länger als das angegebene Viertelstündchen. Grüsse Mieks

06.10.2010 14:53
Antworten