Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.02.2009
gespeichert: 76 (0)*
gedruckt: 747 (4)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Gemüsezwiebel(n)
2 EL Öl
300 g Gulasch vom Rind
300 g Gulasch vom Schwein
30 g Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
750 g Kartoffel(n)
  Wasser (Salzwasser)
150 g Bohnen, grüne
Paprikaschote(n), rote
2 EL Tomatenketchup
 evtl. Schnittlauch zum Bestreuen
1/2 Liter Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gemüsezwiebel schälen und grob würfeln. Das Öl erhitzen, das Fleisch darin anbraten, herausnehmen. Die Zwiebel im Bratfett anschwitzen.

Das Tomatenmark zufügen und anschwitzen. Das Fleisch wieder zufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. 1/2 Liter Wasser angießen und das Gulasch zugedeckt ca. 45 Minuten schmoren lassen.

Inzwischen die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Die Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Anschließend abgießen und kalt abschrecken (so behalten die Bohnen ihre grüne Farbe). Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden.

Paprika und Bohnen zum Gulasch geben und weitere 5 Minuten schmoren. Mit Ketchup, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln abgießen und evtl. mit Schnittlauch bestreut dazureichen.

Uns schmeckt dieses "Sommer-Gulasch" zu jeder Jahreszeit. Man kann natürlich statt frischen Bohnen auch Tiefkühl-Bohnen nehmen. Ich habe auch mal Mais und Kidneybohnen, die ich noch übrig hatte, untergemischt. Das schmeckt auch sehr gut. Auch würden Spiralnudeln oder frisches Bauernbrot dazu passen.