Deutschland
Eintopf
Europa
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Kartoffeln
Schmoren
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarischer Soja - Pichelsteiner Eintopf

bayerische Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.02.2009 229 kcal



Zutaten

für
40 g Soja - Würfel (Trockenprodukt)
1 Liter Gemüsebrühe
1 große Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
400 g Kartoffel(n), fest kochende
200 g Kohlrabi
200 g Sellerie
200 g Karotte(n)
3 EL Pflanzenöl
4 EL Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
etwas Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
229
Eiweiß
7,14 g
Fett
12,05 g
Kohlenhydr.
22,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Soja-Würfel (Trockenprodukt) in der Gemüsebrühe kurz aufkochen, mit der heißen Brühe beiseitestellen. In der Zwischenzeit die Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Das restliche Gemüse in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zu große Stücke evtl. halbieren oder vierteln. Das Soja, das inzwischen gequollen ist, absieben. Die Gemüsebrühe jedoch auffangen und beiseitestellen.

Das Öl in einem weiten Topf erhitzen. Schichtweise Zwiebel, Lauch, Kartoffeln, Kohlrabi, Sellerie, Karotten und Sojawürfel in den Topf geben. Jede Schicht leicht mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. So viel Gemüsebrühe darübergießen, bis das Gemüse etwa zu drei Vierteln in der Brühe ist. Die Petersilie klein hacken und als Abschluss auf die Masse geben.

Zugedeckt bei niedriger bis mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen, in der Zeit nicht umrühren. Mit der Gabel testen, ob das Gemüse durch ist, umrühren und mit frischem Roggenbrot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RChris78

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Bei mir kommt meistens auch rein, was grad da ist. Auch mit Linsen oder/und Süßkartoffeln ist der Eintopf sehr lecker!

22.02.2017 17:41
Antworten
pulleiaceus_angelus

Sehr sehr lecker! Den Kohlrabi habe ich durch Wirsing ausgetauscht, da gerade vorhanden und etwas mehr Sojagranulat (60g) genommen. Sonst alles nach Rezept. Hat es nicht das letzte Mal gegeben! Danke fürs Einstellen, Christine!

22.02.2017 06:12
Antworten
pulleiaceus_angelus

Tofu ist Soja-Eiweiß ;)

17.02.2017 10:24
Antworten
toschu64

Hallo RChris78, Schmeckt sehr gut. Da ich nicht so viel Soja Eiweiß essen möchte, verwende ich nächstes Mal Tofu.

05.12.2016 11:01
Antworten
Wolkenfee1991

wir haben das Rezept gestern nachgekocht. Ansich ganz gut, uns fehlte allerdings irgendwie etwas - mit Chiliflocken haben wir die Suppe aufgepeppt. Soja haben wir erst zum Schluß hinzu gegeben, da wir die Suppe noch ein wenig püriert habe, um sie sämiger zu machen.

26.03.2016 23:27
Antworten
AndreaSchuh

Das schmeckt so gut

05.09.2015 19:23
Antworten