Ratz Fatz - Kirschkuchen


Rezept speichern  Speichern

schnell, saftig, WW - tauglich, fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 23.02.2009 2511 kcal



Zutaten

für
1 Glas Schattenmorellen, (Abtropfgewicht 350 g)
40 g Mandel(n), gehackt oder gehobelt
2 EL Zucker

Für den Teig:

240 g Dinkelmehl
1 Pck. Backpulver
80 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
150 g Joghurt
2 EL Rapsöl

Nährwerte pro Portion

kcal
2511
Eiweiß
67,13 g
Fett
55,27 g
Kohlenhydr.
421,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Schattenmorellen abtropfen lassen, dabei etwas Abtropfwasser auffangen. Die 2 EL Zucker mit etwa 5 EL Abtropfwasser mischen und beiseite stellen.
Mehl mit Backpulver mischen, dann die anderen Teigzutaten hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig mischen. Diesen in einer mit Backpapier ausgelegten Springform (26 cm) glatt streichen. Die Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen, mit den Mandeln bestreuen und das gezuckerte Abtropfwasser darüber träufeln.
Im vorgeheizten Backofen bei etwa 180°C etwa 40 Minuten backen.
Vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Sehr lecker schmeckt der Kuchen auch, wenn man etwa 40 g Mehl durch gemahlene Nüsse ersetzt.
Ein Stück Kuchen nach Rezept hat etwa 3 WW- Punkte bei einem Kuchen mit 12 Stücken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Arwenn

Hab den Kuchen heute ausprobiert und was dem ratz-fatz entgegensteht, ist dass das Zuckerwasser aus der Springform tropft und diese daher total verklebt war, so dass ich Schwieirigkeiten hatte, ihn aus der Form zu bekommen.

30.09.2017 17:30
Antworten
enzie

Ich kann den Kuchen nur loben. Schnell gemacht und am 2 Tag noch super saftig. 5 Sterne für die Variante mit den gemahlenen Nüssen!

05.03.2017 17:11
Antworten
Kristin3007

Hallo, ich habe 50g Kokosflocken unter den Teig gemischt und auch mit Kokos bestreut. Das Ergebnis ist frisch sehr lecker. Leider finden wir jedoch, dass der Kuchen am nächsten Tag schon sehr trocken ist....aber danke für das Rezept. LG

23.07.2016 14:04
Antworten
Gelici

Super lecker, schmeckt am 2. Tag sogar noch besser. Zieht dann schön durch und ist saftig. Hab noch Streusel aus Haferflocken drauf gemacht. Werde das Rezept demnächst auch mal mit Äpfel probieren. Vielen Dank!

16.05.2016 13:36
Antworten
CBEN

Uns war er zu trocken. Schade.

05.03.2016 18:21
Antworten
Dolcevita2011

Super einfach, super lecker und auch noch WW geeignet! Danke schoen!

17.03.2011 09:39
Antworten
pcjette

Hallo, ich habe heute diesen Kuchen gebacken, statt Mandelblätter habe ich allerdings 2 EL Kokosraspeln verwendet, da Mandeln nicht im Haus waren. Meine beiden Männer haben die Hälfte des Kuchens vertilgt, ging sehr schnell zu backen, lecker und leicht.

05.03.2011 16:25
Antworten
anuschka68

Ich habe ihn heute auch gebacken und mir als WW-Teilnehmerin, aber auch meiner Familie hat er sehr gut geschmeckt.Die Hälfte habe ich eingefroren. Habe den Kuchen mit normalen Mehl gebacken und mit 40g Haselnüßen.Er ist echt super geworden und war wirklich so nebenbei zu backen. Danke fürs Rezept einstellen. LG Anna

09.10.2010 20:50
Antworten
MarionLB

Wir haben den Kuchen gestern gebacken. Er ist sehr gut geworden. Vielen Dank für das Rezept.

28.02.2010 10:20
Antworten
Sunnfred

Lecker, lecker, lecker!

21.08.2009 13:53
Antworten