Camping
einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Schnell
Schwein
Studentenküche
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüseeintopf deftig und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.02.2009



Zutaten

für
2 Pck. Suppengemüse (TK)
500 g Bratwurst, rohe grobe
1 Liter Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
100 g Nudeln (Suppennudeln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Brühe, aus gekörnter Brühe hergestellt, erhitzen und das Suppengemüse zugeben. Nach 5 Minuten Kochzeit die frische Bratwurst (sie sollte gut gewürzt sein) in kleinen Klößchen direkt aus der Pelle in die Brühe drücken. Noch die Suppennudeln zu fügen und weitere 10 Minuten kochen.

Dazu schmeckt Graubrot am besten. Einfach und superschnell hergestellt, richtig lecker, wenn es gute Bratwurst war.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Melanie-Fehlkamm

super lecker und schnell gemacht !

06.11.2018 18:06
Antworten
milkakuh35

Super lecker ,schnell und vor allen Dingen preiswert... werde ich öfter kochen...Danke für's Rezept

08.10.2018 13:13
Antworten
FroNatur

Ich habe noch Bockwürste mit reingeschnitten. Kannte die Bratwurstsuppe aus meiner Kindheit. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

01.10.2017 09:06
Antworten
Dunnydumm

Habe ich heute für 75 Kinder gekocht. Wollte nur Resteverwertung betreiben.. Der KNALLER!! :-) Habe bunte Nudeln und zwei Sorten Bratwurst (feine und frische grobe) genommen. Dazu TK-Suppengrün, TK-Bohnen, TK-Erbsen, TK-Möhren, TK-Petersilie und TK-Schnittlauch. So viel Lob gab es noch nicht, bei so wenig Mühe und Wareneinsatz! Und schnell geht es wirklich. Bei meinen Mengen ist das Kleinschneiden der feinen Wurst und das Herausdrücken fast das zeitraubendste. Jedoch kann nebenbei die enorme Menge an Brühe schon mal kochen. Die Nudeln habe ich vorgekocht, bzw. hatte ich gekocht eingefroren. Sie kamen ganz zum Schluß nur kurz zum Erhitzen dazu. Gewürzt wurde nur durch die Brühe, schwarzen Pfeffer und die Kräuter. Relativ fettarm das Ganze. Das fetteste sind die Würste, aber auf die Menge vertretbar, ansonsten kommt ja kein weiteres Fett dazu LG Dascha

03.06.2014 21:05
Antworten
Schokomaus01

Das ist ein leckerer Eintopf wenn es schnell gehen soll. Ich dünste noch eine Zwiebel in Olivenöl an und füge das TK-Suppengemüse bei. Dann gieße ich die Gemüsebrühe dazu und gebe am Ende die gekochten Nudeln mit in die Suppe. Ich habe es jetzt vor Weihnachten etwas kalorienärmer gemacht und keine Klößchen in die Suppe gemacht. Foto kommt. LG Schokomaus01

07.12.2011 16:23
Antworten
brit70

Noch einfacher kann man keinen Eintopf kochen vor allem aber so mega preiswert. Meine Familie war echt begeistert. Brit

26.04.2009 19:13
Antworten