Backen
Torte
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Nusstorte

ohne tierische Produkte

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 21.02.2009



Zutaten

für
250 g Mehl, glattes
1 Pkt. Backpulver
250 g Haselnüsse, gemahlene
2 EL Kakaopulver
180 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
120 g Margarine
½ Liter Sojamilch (Sojadrink)
Aprikosenkonfitüre
150 g Schokolade, (Kochschokolade)
Kokosfett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mehl mit Backpulver, Haselnüssen und Kakao gut vermischen. Die Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Über das Mehlgemisch geben und mit der Milch vorsichtig unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Tortenform geben und bei 180°C ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen und einmal teilen. Den unteren Boden mit Marmelade bestreichen, den oberen Teil der Torte auflegen und ebenfalls mit Marmelade bestreichen.

Die Kochschokolade über einem Wasserbad schmelzen, für den Glanz und damit sie besser zu verteilen ist, etwas Kokosfett oder normales Öl dazu geben. Achtung nicht zu viel, sonst wird die Glasur zu flüssig. Den Kuchen damit überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochfan_Gitti

Hallo, ich möchte diese Torte zu einer Feier backen da ich jemanden dabei habe der eine Kuhmilchallergie hat. Welche zw. von welcher Firma hast du die Kochschokolade genommen. Evtl. kann auch ein anderer User die Frage beantworten.

28.05.2019 10:05
Antworten
himbeerdesign

Das war wirklich eine ganz leichte und wirklich schnelle Torte. Es hat keiner gemerkt, dass diese Torte vegan war :-) Sie war sehr saftig und ist eine tolle Torte, die man prima einen Tag vorher vorbereiten kann. Ich habe auch wie oben beschrieben eine Variante mit 100g gehackten Nüssen gemacht und den restlichen Anteil mit gemahlenen Nüssen ergänzt. Das war nicht meine letzte Nuss-Torte. Beim nächten Mal werde ich sie mit einer Creme füllen.

01.05.2017 16:34
Antworten
Merrily

Super lecker!! Hat auch den Nicht-Veganern total gut geschmeckt. :)

08.01.2017 19:28
Antworten
katzenzüngchne

Hallo, muss die Torte gekühlt werden oder übersteht sie auch eine 2stündige Autofahrt und einen halben Tag ohne Kühlung? und ist sie stabil genug, dass man theoretisch auch eine mehrstöckige Torte draus machen kann?

16.09.2016 18:13
Antworten
Kochanfänger_LucySky

Hey,wann kommt denn der Puderzucker dazu? LG

24.05.2016 19:20
Antworten
Mojo2010

Irgendwie klappt das Rezept bei mir nicht... hab mich an das Rezept gehalten...2mal gebacken und 2mal trotz längerer Backzeit total ölig geworden :(

26.08.2015 11:08
Antworten
Brennesselchen

Die beste vegane Nusstorte aller Zeiten! Jetzt zu Weihnachten habe ich die Aprikosenmarmelade noch mit Zimtpulver verfeinert. Am besten schmeckt die Torte kalt aus dem Kühlschrank. Danke!!!!

24.12.2013 14:13
Antworten
shirayuki

danke für das rezept denn der kuchen war äußerst köstlich. wir haben nur 200g gemahlende nüsse genommen und dazu noch 100 g gehackte nüsse. außerdem haben wir ca 40g zucker im topf karamellisiert und ihn mit ein wenig milch abgelöscht. dann aufkochen lassen, damit sich die klumpen lösen. Vom Herd nehmen und mit der restlichen milch aufgießen. wegen des karamells haben wir nur 160g puderzucker verwendet. haben eine 26er springform benutzt. nicht veganer waren fassungslos wie himmlisch er schmeckt.

27.08.2013 20:18
Antworten
-Blau-

Super Rezept! Hab es heute ausprobiert und hat fantastisch geschmeckt. Ich habe aber noch eine Prise Salz und mehr Nüsse hinzugefügt. Das Nüssegnacken war eine Riesenarbeit, aber es hat sich total gelohnt. Dass die Schokolade mehr Glanz hat, wenn man Kokosfett oder Öl dazumischt war mir neu, aber hat gut funktioniert. Hab wieder was dazugelernt!;) Danke für das wunderbare Rezept! Ich kann es nur weiterempfehlen!

14.07.2012 22:24
Antworten
-Blau-

Super Rezept! Hab es heute ausprobiert und hat fantastisch geschmeckt. Ich habe aber noch eine Prise Salz und mehr Nüsse hinzugefügt. Das Nüssegnacken war eine Riesenarbeit, aber es hat sich total gelohnt. Dass die Schokolade mehr Glanz hat, wenn man Kokosfett oder Öl dazumischt war mir neu, aber hat gut funktioniert. Hab wieder was dazugelernt!;) Danke für das wunderbare Rezept! Ich kann es nur weiterempfehlen!

14.07.2012 22:22
Antworten