Fisch
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tagliatelle mit Lachs - Sahnesoße

mit viel cremiger Soße (und vielleicht nicht nicht ganz so fett)

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.02.2009



Zutaten

für
1 kg Lachs
etwas Butterschmalz oder Butter zum Braten
1 EL Butter
1 EL Mehl
1 Liter Milch (Vollmilch)
200 ml Sahne, evtl. halbfett
2 TL Gemüsebrühe
1 Prise(n) Fondor
Salz und Pfeffer
500 g Tagliatelle
Wasser (Salzwasser)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Den Lachs waschen und die ganzen Filets in Butter oder Butterschmalz braten. Warm stellen. Die Butter in das Bratfett vom Fisch geben, das Mehl zufügen und etwas anbräunen.

Dann schrittweise die Milch zugeben, zwischendurch die Sahne zufügen und dann mit soviel Milch auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dabei immer gut rühren, um Klümpchen zu vermeiden. Mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Fondor würzen.

Den Fisch wieder in die Soße geben und noch ca. eine viertel bis halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Tagliatelle im Salzwasser bissfest kochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker,wird es auf alle Fälle wieder mal geben. LG

16.02.2016 10:19
Antworten
laurinili

Hallo, sehr fein, einfach zu machen und gerne mal eine edlere Soße zu den Nudeln. Wir waren begeistert. LG Laurinili

27.08.2013 10:09
Antworten
magnetkopp

Ein super einfaches und trotzdem leckeres Rezept! Danke! Ich habe beim zweiten Mal die Sahne verdoppelt und stattdessen wenigen Milch genommen - ist dann zwar kein Diätessen mehr, aber um viel leckerer :-D Ohne Zwiebeln und Knoblauch auch für stillende Mama's geeignet.

03.02.2013 17:25
Antworten